Kontakt

Beratungszeiten
Aktuell sind unsere telefonischen Beratungszeiten Dienstags und Donnerstags von 11 bis 13 Uhr.
Tel.: 0331 - 716 499

Bürozeiten
Montag bis Freitag von 10 bis 15 Uhr

Rudolf-Breitscheid-Str. 164
14482 Potsdam
Tel.: 0331 - 716 413
Fax: 0331 - 887 15 460
info [at] fluechtlingsrat-brandenburg [dot] de

Kontaktformular

Karte

Spenden

Flüchtlingsarbeit ist nicht kostenlos und schon gar nicht umsonst. Deshalb freuen wir uns über Spenden zur Unterstützung der Arbeit des Brandenburgischen Flüchtlingsrats. Diese können Sie in beliebiger Höhe auf unser Konto überweisen, auf Wunsch erhalten Sie selbstverständlich eine Spendenbescheinigung, da wir als gemeinnütziger Verein anerkannt sind.

Förderverein des Brandenburgischen Flüchtlingsrats e.V. Mittelbrandenburgische Sparkasse Potsdam Konto Nr.: 350 1010 000 BLZ: 160 500 00 IBAN.: DE33 1605 0000 3501 0100 00 SWIFT-BIC: WELADED1PMB

Gefördert von


Logo Pro Asyl
Für projektspezifische Förderung siehe Projekte

Infodienst Juni 2009

Inhalt: Brandenburg Kennzahlen zur Integration Afrikaner am Schlaatz fremdenfeindlich beschimpft Radeln für Menschenrechte Samba verhallt im Fluglärm Massive Gewaltandrohungen vor Demonstration Asylbewerber können Wohnungen beziehen rechte Angriffe in Brandenburg Juni 2009 LandSchleicher Pressemitteilung -Innenministerium zeigt unerträgliche Ignoranz beim Bleiberecht 100 Euro gegen Residenzpflicht Karawane Open Air Tribunal und Aktionskonferenz Passverlängerung Nigeria Abschaffung der [...]

Residenzpflicht: Das Unrecht dokumentieren

Residenzpflicht

Bei Beantragung von “Verlassenserlaubnis” auf schriftliche Antwort bestehen

Hilfestellungen und Vordrucke

Wenn Flüchtlinge sich bewegen wollen, müssen sie eine Erlaubnis beantragen – genannt “Urlaubsschein”. Das gesetzlichen Regelungen, die so genannte Residenzpflicht, sind schon an sich mit den Menschenrechten nicht vereinbar, die Anwendung durch die Asylbürokratie setzt dem noch eine Note auf. Es [...]

Veranstaltungsreihe zur Residenzpflicht

Aktionsbündnis gegen Gewalt, Rechtsextremismus und Fremdenfeindlichheit

Pressemitteilung vom 08.06.09

Mit Veranstaltungen an zwölf Orten wollen der Flüchtlingsrat und das Aktionsbündnis in den kommenden zwei Monaten die Beschränkung derBewegungsfreiheit von Asylsuchenden thematisieren. Vertreter beider Organisationen stellten die Veranstaltungsreihe heute in der Potsdamer Staatskanzlei vor.

[...]

Cap Anamur: 25. Prozesstag – Die Verteidigung fordert Freispruch

Hier ist kein Verbrechen nachzuweisen – wir fordern einen Freispruch!

Der heutige Prozesstag ist der Verteidigung gewidmet. Es waren Medienvertreter der Sender ARD/Bayerischer Rundfunk und des ZDFs sowie des italienischen Fernsehsenders La 7 und einige Audio-und Printjournalisten anwesend, da ein Urteil an diesem Tage hätte ergehen können. Ebenso hatte sich die deutsche Konsulin [...]

EFF

Flucht und Migration in Brandenburg Perspektiven in der ganzheitlichen Flüchtlingsarbeit Standort- und Bedarfsanalyse

In den vergangenen Jahren wurde durch die Flüchtlingsräte und Pro Asyl ein Konzept der „Fortbildung und Qualifizierung Ehrenamtlicher” im Rahmen des EFF durchgeführt. Hier gab es enge Kooperationen zu bestehenden Flüchtlingsberatungsstellen, die wiederum selber verschiedene EFF-Projekte durchführten. Zurzeit ist festzustellen, dass [...]

Bundesweite Expertise zur Umsetzung der Bleiberechtsregelung

Der Integrationsbeauftragte des Berliner Senats hat am 15.02.2008 gemeinsam mit dem Generasekretariat des Deutschen Roten Kreuzes eine Expertise zur Umsetzung der Bleiberechtsregelung für langjährig in Deutschland lebende Flüchtlinge herausgegeben und damit eine bundesweite Bestandsaufnahme der Umsetzung der von der Innenministerkonferenz im November 2006 beschlossenen Regelung vorgelegt.

Hier finden Sie die 117 Seiten umfassende Expertise.

Aufruf! Gegen Abschiebung in den Irak

Täglich sterben Menschen im Irak, vier Millionen IrakerInnen sind auf der Flucht, doch deutsche Behörden tangiert das nicht. Irakischen Flüchtlingen wird das Asyl und die Aufenthaltserlaubnis entzogen und die Abschiebungen in den Irak haben bereits begonnen. Doch solange es keine Sicherheit im Irak gibt, sind Abschiebungen indiskutabel, denn irakische Flüchtlinge brauchen unseren Schutz [...]

Save Me!

Resettlement-Broschüre erschienen

Ein Faltblatt zur Kampagne von Pro Asyl kann hier heruntergeladen werden.