Der Verein

1996 wurde der Förderverein des Brandenburgischen Flüchtlingsrates gegründet. Der Förderverein dient zur finanziellen Absicherung der Arbeit des Flüchtlingsrates.

Vorstand des Fördervereins des Brandenburgischen Flüchtlingsrates e.V.

Der Vorstand des Fördervereins des Brandenburgischen Flüchtlingsrates besteht zurzeit aus drei Personen:

Elisabeth Helm
Jibran Khalil
Almut Leiß

Der Vorstand trifft sich alle sechs bis acht Wochen zu einer turnusgemäßen Vorstandssitzung. Er sieht seine Aufgabe darin, gemeinsam mit den Mitarbeiter*innen der Geschäftsstelle und den ehrenamtlich Aktiven im Flüchtlingsrat Brandenburg Perspektiven und Lösungen zu erarbeiten und somit die Arbeit der Geschäftsstelle zu begleiten und zu unterstützen.

Erreichbar ist der Vorstand per e-Mail: info@fluechtlingsrat-brandenburg[dot]de.

 

Satzung:

Satzung des Fördervereins des Brandenburgischen Flüchtlingsrates e.V. als PDF.

Kontakt

Telefonische Sprechzeiten

Achtung: Ab 4.10. vorübergehend eingeschränkte Sprechzeiten

Dienstag & Donnerstag
10–13 Uhr

Telefon: 03 31 / 71 64 99

Außerhalb dieser Sprechzeiten sind wir nur per E-Mail erreichbar: info@fluechtlingsrat- brandenburg.de


Office hours by phone

Attention: From 4.10. temporarily restricted office hours

Tuesday & Thursday
10-13 h

Phone: 03 31 / 71 64 99

Outside these office hours we can only be reached by email: info@fluechtlingsrat- brandenburg.de

Termine

Unsere nächste Offene Sitzung findet am Mi., 27. Oktober (17-19h) statt.

Bei unserer kommenden Sitzungen wollen wir uns im Detail mit dem brandenburgischen Landesaufnahmeprogramm für syrische Geflüchtete beschäftigen. Wir besprechen Fragen zu den Voraussetzungen und dem Verfahrensablauf, die in der Praxis immer wieder aufkommen. Auch Verbesserungsvorschläge und politische Forderungen können hier diskutiert werden.

Die Online-Zugangsdaten erhalten Sie über unsere Mailinglisten oder auf Anfrage: info@fluechtlingsrat-brandenburg.de.

***

Hinweise auf Veranstaltungen, Fortbildungen und aktuelle Informationen schicken wir Ihnen auch gern per E-Mail zu. Tragen Sie sich dafür einfach in die für Sie passende Mailingliste ein (siehe Infoservice).

Infoservice

Unterstützen Sie unsere Arbeit!