Projektlaufzeit: 01.07.2019 – 30.06.2022

Ziel des Projekts ist die Verbesserung der Aufnahmebedingungen von Asylsuchenden. Projektaktivitäten finden an den Standorten der Erstaufnahmeeinrichtungen des Landes (EAE) statt, in den Schwerpunktlandkreisen Oberhavel, Oder Spree und Ostprignitz-Ruppin sowie in der Stadt Cottbus. Sie richten sich an

  • Drittstaatsangehörige im laufenden Asylverfahren
  • ehren- und hauptamtliche Berater*innen und in der Flüchtlingsarbeit Tätige (im Umfeld der EAE und darüber hinaus)
  • Mitarbeiter*innen von Behörden, Regeldiensten, Unterkünften
  • politische Vertreter*innen vom Land und den Landkreisen

Projektaktivitäten:

  • Entwicklung von Beratungsstandards und Materialien zur Erstorientierung und für die Verfahrens- und Sozialberatung
  • Asylverfahrensberatung im Umkreis der Erstaufnahmeeinrichtung
  • Erstorientierungsveranstaltungen für Asylsuchende
  • regionalen Fachveranstaltungen zur Vernetzung der regionalen Akteure
  • Fachveranstaltungen insbesondere für Mitarbeiter*innen von Fachberatungsdiensten
  • Fortbildungsveranstaltungen
  • Informationsveranstaltungen für Ehrenamtliche
  • Öffentlichkeits- und Lobbyarbeit

Zum Projektflyer

Kontakt
Lotta Schwedler
e-mail: schwedler [at] fluechtlingsrat-brandenburg [dot] de

Gefördert von:

Dieses Projekt wird aus Mitteln des Asyl-, Migrations- und Integrationsfonds kofinanziert.

Kontakt

Telefonische Sprechzeiten:

montags
13–16 Uhr
dienstags & donnerstags
10–13 Uhr

03 31 / 71 64 99

info@fluechtlingsrat- brandenburg.de

Termine

Informationsveranstaltung 31.3.2021, 17 – 19 Uhr

(Deutsch +English)

Vorstellung des Reports/ presentation of the report

“EU AD HOC RELOCATION – A lottery from the sea to the hotspots and back to unsafety”

***

Hinweise auf Veranstaltungen, Fortbildungen und aktuelle Informationen schicken wir Ihnen auch gern per E-Mail zu. Tragen Sie sich dafür einfach in die für Sie passende Mailingliste ein (siehe Infoservice).

Infoservice

Unterstützen Sie unsere Arbeit!