Entwicklung von Standards für die Asylverfahrens- und Sozialberatung in Brandenburg

Projektlaufzeit: 01.07.2019 – 30.06.2022

Ziel des Projekts ist die Verbesserung der Aufnahmebedingungen von Asylsuchenden. Projektaktivitäten finden an den Standorten der Erstaufnahmeeinrichtungen des Landes (EAE) statt, in den Schwerpunktlandkreisen Oberhavel, Oder Spree und Ostprignitz-Ruppin sowie in der Stadt Cottbus. Sie richten sich an

  • Drittstaatsangehörige im laufenden Asylverfahren
  • ehren- und hauptamtliche Berater*innen und in der Flüchtlingsarbeit Tätige (im Umfeld der EAE und darüber hinaus)
  • Mitarbeiter*innen von Behörden, Regeldiensten, Unterkünften
  • politische Vertreter*innen vom Land und den Landkreisen

Projektaktivitäten:

  • Entwicklung von Beratungsstandards und Materialien zur Erstorientierung und für die Verfahrens- und Sozialberatung
  • Asylverfahrensberatung im Umkreis der Erstaufnahmeeinrichtung
  • Erstorientierungsveranstaltungen für Asylsuchende
  • regionalen Fachveranstaltungen zur Vernetzung der regionalen Akteure
  • Fachveranstaltungen insbesondere für Mitarbeiter*innen von Fachberatungsdiensten
  • Fortbildungsveranstaltungen
  • Informationsveranstaltungen für Ehrenamtliche
  • Öffentlichkeits- und Lobbyarbeit

Zum Projektflyer

 

Kontakt
Ivana Domazet
e-mail: domazet [at] fluechtlingsrat-brandenburg [dot] de

 

Gefördert von:

Dieses Projekt wird aus Mitteln des Asyl-, Migrations- und Integrationsfonds kofinanziert.