Kontakt

Beratungszeiten
Aktuell sind unsere telefonischen Beratungszeiten Dienstags und Donnerstags von 11 bis 13 Uhr.
Tel.: 0331 - 716 499

Bürozeiten
Montag bis Freitag von 10 bis 15 Uhr

Rudolf-Breitscheid-Str. 164
14482 Potsdam
Tel.: 0331 - 716 413
Fax: 0331 - 887 15 460
info [at] fluechtlingsrat-brandenburg [dot] de

Kontaktformular

Karte

Spenden

Flüchtlingsarbeit ist nicht kostenlos und schon gar nicht umsonst. Deshalb freuen wir uns über Spenden zur Unterstützung der Arbeit des Brandenburgischen Flüchtlingsrats. Diese können Sie in beliebiger Höhe auf unser Konto überweisen, auf Wunsch erhalten Sie selbstverständlich eine Spendenbescheinigung, da wir als gemeinnütziger Verein anerkannt sind.

Förderverein des Brandenburgischen Flüchtlingsrats e.V. Mittelbrandenburgische Sparkasse Potsdam Konto Nr.: 350 1010 000 BLZ: 160 500 00 IBAN.: DE33 1605 0000 3501 0100 00 SWIFT-BIC: WELADED1PMB

Gefördert von


Logo Pro Asyl
Für projektspezifische Förderung siehe Projekte

KWAHERI YA KUONANA ASANTENI

Am 8. Dezember starb Bernhard Mwanzia in Althüttendorf im Alter von 28 Jahren.

Mitteilung seiner Familie und seines Freundeskreises / Message of his familie and his friends: We mourn Bernard Mwanzia (Benson / Benny). We, his mother and his friends will miss him deeply. We want to thank all who have been with [...]

‚racial profiling‘ bei Kontrollen der Bundespolizei in Eisenhüttenstadt

Am 23.11. 2012 beschwerten wir uns in einem Offenen Brief bei der Bundespolizei über verdachtsunabhängige Personenkontrollen in Eisenhüttenstadt nach dem Prinzip des Racial Profilings. Zwei Mitglieder des Flüchtlingsrates waren vor einer Flüchtlingsratssitzung im Gemeindehaus von Eisenhüttenstadt kontrolliert worden. Das einzige, was sie von allen anderen unterschied, war ihre Hautfarbe. Nun haben wir eine Antwort [...]

Keine Abschiebungen in Frost und Obdachlosigkeit – Winterabschiebstopp für Roma auch in Brandenburg!

Presseerklärung, 21. Dezember 2012

Thüringen, Schleswig-Holstein und Rheinland-Pfalz erlassen Winterabschiebestopps Brandenburg muss folgen!

Schleswig-Holstein, Thüringen und Rheinland-Pfalz haben einen Winterabschiebestopp für besonders schutzbedürftige Asylsuchende erlassen. PRO ASYL und der Flüchtlingsrat Brandenburg fordern die Landesregierung Brandenburg auf, dem zu folgen und einen Winterabschiebestopp für Roma und andere Angehörige von diskriminierten Minderheiten zu erlassen.

[...]

Rechtstaatliches Desaster: Urteil zum Verbrennungstod Oury Jallohs

Stellungnahme der Initiative in Gedenken an Oury Jalloh e.V. nach dem Urteil des Magdeburger Landgerichts (13.12.2012) Wie viele von uns werden sie noch töten? Darin heißt es: Nach dem skandalösen Freispruch in Dessau 2008 erfolgte in Magdeburg zwar eine Verurteilung des Angeklagten. Wir bewerten diese jedoch als Farce. Schubert wurde als Bauernopfer vorgeführt, um [...]

Gauck will für Mentalitätswandel im Umgang mit Asylsuchenden werben

Bundespräsident gibt klare Signale Gauck besucht Asylbewerber in Bad Belzig Joachim Gauck hat am Mittwoch ein Asylbewerberheim besucht. Mit seiner Aktion sandte er nach Einschätzung von Beobachtern eine eindeutige Botschaft: Der Umgang mit Flüchtlingen in Deutschland müsse sich ändern, vor allem menschenwürdiger werden. Weiterlesen in den RBB Nachrichten ‘Brandenburg Aktuell’, Video in der RBB [...]

Büroschließung im Dezember

Das Büro des Flüchtlingsrates bleibt im Dezember wegen Jahresabschlussarbeiten geschlossen.

[...]

10. Dezember: Tag der Menschenrechte

Am oder rund um den heutigen Tag der Meschenrechte finden zahlreiche Aktionen von Flüchtlingselbstorganisationen, Flüchtlingspolitischen Initiativen und anderen Menchenrechtsorganisationen statt. Auf einige davon wollen wir hier aufmerksam machen:

[...]

10 €uro für den Flüchtlingsrat !!!

Zur finanziellen Absicherung unserer Arbeit in 2013 fehlen uns noch 5.500€. Die wollen wir mit vielen kleinen Spenden zusammen bekommen. Bitte spendet zahlreich !!!

[...]

Empowerment Seminar für Flüchtlingsfrauen

Die Selbstorganisation von Flüchtlingsfrauen Women in Exile lädt Flüchtlingsfrauen zu einem Seminiar am Samstag den 8.Dezember ein.

Flucht ist kein Verbrechen. Flüchtlinge gehören nicht ins Gefängnis!

Einladung zur Gebets- und Mahnwache vor dem neuen Gefängnis auf dem Flughafen Schönefeld am Samstag 8. Dezember 2012 um 15 Uhr

Zur zweiten Mahnwache vor dem Asylgefängnis am Flughafen Schönefeld laden die Ordensleute gegen Ausgrenzung ein: “Wir wollen an diesem Ort die Verhärtung unserer Herzen spüren und uns wieder lebendige Herzen schenken lassen.

[...]