*„Women in Exile 10th Anniversary“
Women in Exile feiert das zehnjährige Bestehen*
!https://www.fluechtlingsrat-brandenburg.de/wp-content/uploads/2012/07/WIEdemo.bmp!
*In den letzten zehn Jahren, haben wir gegen diskriminierende Gesetze gegen Flüchtlinge und gegen Gesetze, die gegen die Emanzipation von Frauen und Kindern gerichtet sind gekämpft.*
Wir haben Demos organisiert oder an Demos teilgenommen, wir haben Seminare organisiert, um Frauen über ihre Rechte aufzuklären, wir haben an Konferenzen teilgenommen und Reden auf verschiedenen Veranstaltungen gehalten, wir haben die Politik und Verwaltung unsere Forderungen durch offene Briefe und andere Texten wissen lassen, wir haben Informationen über die Situation von Frauen in den Lagern gesammelt, veröffentlicht und zuständige Behörden informiert und wir haben mit Unterstützung anderer die Kampagne „No Lager for Women“ begonnen, mit der wir die Landkreise und das Ministerium für Arbeit, Soziales, Frauen und Familie auffordern, dafür zu sorgen, dass Frauen und Kinder nicht in Lagern sondern in Wohnungen untergebracht werden.
*Diese und andere Aktivitäten, mit denen wir uns für die Rechte von Flüchtlingsfrauen engagiert haben, sind es wert gefeiert zu werden.
Mit einer Jubiläumsveranstaltung möchten wir allen danken, die uns in unserer Arbeit unterstützt haben, und auch denen die sich immer noch mit uns gemeinsam für Flüchtlingsfrauen einsetzen.
Um die Jubiläumsveranstaltung, von der wir träumen, zu realisieren, brauchen wir Ihre und eure Solidarität und finanzielle Unterstützung.*
*Wir wünschen uns ein Wochenende gemeinsam mit vielen Flüchtlingsfrauen aus Brandenburg*, um über die Themen zu sprechen die uns bewegen: Diskriminierung, sexualisierte Gewalt in Lagern, Methoden Frauen in den Lagern zu politischem Engagement zu motivieren, Strategien für unsere Kampagne und vieles mehr.
*Wir wünschen uns, die Gründerinnen von Women in Exile einladen zu können*, um gemeinsam mit ihnen über politische Strategien und Methoden der politischen Bildungsarbeit von und für Flüchtlingsfrauen nachzudenken.
*Und wir wünschen uns eine große Podiumsdiskussion mit WegbegleiterInnen:*
„Was motiviert uns dazu Flüchtlingspolitik zu machen und welche Verbindungen sehen wir – aus Basis unser persönlichen Situation und unseres politischen Hintergrundes- zu anderen Kämpfen?“ Sie soll aufzeigen, welche Verbindungen wir mit unseren Kämpfen zu anderen antirassistischen, feministischen, queeren oder ganz anderen Kämpfen haben.
*Dafür möchten wir Sie/euch um Spenden bitten.*
Spenden können unter dem *Stichwort „Women in exil“* auf folgendes Konto überwiesen werden:
Inhaber: Zusammen Leben e.V:
KOnto: 17449653
BLZ: 12030000
Bank: Dt. Kreditbank
Vielen Dank!