Wir werden folgende Aktionen durchführen:
*Pressekonferenz zur realen Situation von Flüchtlingen in Brandenburg, Vorstellung unserer Forderungen*
Donnerstag, 4, Oktober, 11.00 Uhr
Büro Refugees’ Emancipation
Dortustr. 46
Potsdam
*Übergabe des Memorandums Brandenburger Flüchtlingsselbstorganisationen an den Landtag Brandenburg als Protest gegen die Ungerechtigkeiten der Asylpolitik in Deutschland im Allgemeinen und in Brandenburg im Besonderen*
Freitag, 5. Oktober, 10.00 Uhr
Landtag Brandenburg
Brauhausberg
*Teilnahme an der Demonstration des Refugee Protest March*
Freitag, 5. Oktober, 11.00 Uhr
Freiland e.V.
Friedrich-Engels-Str. 22
zur Glienecker Brücke
Weitere Infos:
Flüchtingsinitiative Berlin-Brandenburg (FIBB), Tel. 0176 612 29 968
Women in Exile, Tel. 0176 329 20 586
Migrants World, Tel. 0176 884 700 92
Refugees’ Emancipation, Tel. 0176 250 58 579
Infos über den Protestmarsch nach Berlin:
„www.refugeetentaction.net“:http://refugeetentaction.net
_Der Flüchtlingsrat Brandenburg unterstützt diese Aktionen und ruft zur Teilnahme auf._