Kontakt

Beratungszeiten
Aktuell sind unsere telefonischen Beratungszeiten Dienstags und Donnerstags von 11 bis 13 Uhr.
Tel.: 0331 - 716 499

Bürozeiten
Montag bis Freitag von 10 bis 15 Uhr

Rudolf-Breitscheid-Str. 164
14482 Potsdam
Tel.: 0331 - 716 499
Fax: 0331 - 887 15 460
info [at] fluechtlingsrat-brandenburg [dot] de

Kontaktformular

Karte

Spenden

Flüchtlingsarbeit ist nicht kostenlos und schon gar nicht umsonst. Deshalb freuen wir uns über Spenden zur Unterstützung der Arbeit des Brandenburgischen Flüchtlingsrats. Diese können Sie in beliebiger Höhe auf unser Konto überweisen, auf Wunsch erhalten Sie selbstverständlich eine Spendenbescheinigung, da wir als gemeinnütziger Verein anerkannt sind.

Förderverein des Brandenburgischen Flüchtlingsrats e.V. Mittelbrandenburgische Sparkasse Potsdam Konto Nr.: 350 1010 000 BLZ: 160 500 00 IBAN.: DE33 1605 0000 3501 0100 00 SWIFT-BIC: WELADED1PMB

Gefördert von


Logo Pro Asyl
Für projektspezifische Förderung siehe Projekte

Stellenausschreibung für eine_n Projektmitarbeiter_in im Projektverbund BleibNet proQuali (BpQ)

Stellenausschreibung als pdf

Der Förderverein des Brandenburgischen Flüchtlingsrates e.V. sucht zum 1. April 2018 eine_n Projektmitarbeiter_in in Teilzeit (20 Stunden/Woche) für die Mitarbeit im Projektverbund BleibNet proQuali (BpQ). Der Hauptarbeitsort ist in Hennigsdorf.
Die Stelle ist bis zum 31.12.2018 befristet. Eine Weiterbeschäftigung nach Ablauf der Befristung ist unter Umständen möglich.

Der Flüchtlingsrat Brandenburg ist Teilprojektpartner im Projektverbund BleibNet proQuali (BpQ), welcher im ganzen Land Brandenburg Geflüchtete berät, die zumindest über einen nachrangigem Zugang zum Arbeitsmarkt verfügen. Ziel ist die Vermittlung in passgenaue Sprachkurse, in weiterführende Schulen, in Ausbildung oder Qualifizierungsmaßnahmen sowie in qualifizierte Beschäftigungsverhältnisse. Der Projektverbund wird im Rahmen der ESF-Integrationsrichtlinie Bund durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales und den Europäischen Sozialfonds gefördert.

Zu den Aufgaben gehören:
Beratung von Geflüchteten mit zumindest nachrangigem Arbeitsmarktzugang im Landkreis Oberhavel
Kooperation und Vernetzung mit arbeitsmarktrelevanten Akteur_innen im Landkreis Oberhavel
Mitarbeit im landesweiten Projektverbund BleibNet proQuali (BpQ)
Verwaltungs- und Dokumentationsaufgaben

Voraussetzungen:
abgeschlossenes Studium im Bereich Soziale Arbeit/Sozialpädagogik bzw. ein vergleichbarer Abschluss im sozialwissenschaftlichen Bereich oder einschlägige Berufserfahrung
Kenntnisse im Asyl- und Aufenthaltsrecht und/oder der arbeitsmarktrechtlichen Förderungsmöglichkeiten sowie das Interesse, diese zu vertiefen
Erfahrungen in der Beratungsarbeit mit Geflüchteten sowie Empathiefähigkeit
ein sicherer Umgang mit den gängigen Textverarbeitungs- und Tabellenkalkulationsprogrammen
fließende Kenntnisse in mindestens einer relevanten Fremdsprache sind wünschenswert
die Fähigkeit, selbständig und eigenverantwortlich zu arbeiten
Die Identifikation mit den Zielen des Flüchtlingsrates setzen wir bei einer Bewerbung als gegeben voraus.

Wir bieten:
eine Bezahlung in Anlehnung an TVöD, Entgeltgruppe 9 bzw. entsprechend der Qualifikation
flexible Arbeitszeitgestaltung
eine abwechslungsreiche Tätigkeit in einem spannenden Arbeitsfeld

Der Förderverein des Brandenburgischen Flüchtlingsrates e.V. will bestehenden gesellschaftlichen Benachteiligungen aktiv entgegenwirken. Im Sinn einer positiven Maßnahme zur Verhinderung bzw. zum Ausgleich bestehender Nachteile (§ 5 Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz) freuen wir uns insbesondere
über Bewerbungen von Frauen*, Menschen mit Schwerbehinderung und/oder Flucht-/Migrationsgeschichte.

Ihre Bewerbung richten Sie bitte bis zum 28. Februar 2018 in elektronischer Form (eine PDF-Datei) an bewerbung [at] fluechtlingsrat-brandenburg [dot] de.
Die Vorstellungsgespräche werden voraussichtlich Mitte März in Potsdam stattfinden.

Comments are closed.