Kontakt

Beratungszeiten
Aktuell sind unsere telefonischen Beratungszeiten Dienstags und Donnerstags von 11 bis 13 Uhr.
Tel.: 0331 - 716 499

Bürozeiten
Montag bis Freitag von 10 bis 15 Uhr

Rudolf-Breitscheid-Str. 164
14482 Potsdam
Tel.: 0331 - 716 413
Fax: 0331 - 887 15 460
info [at] fluechtlingsrat-brandenburg [dot] de

Kontaktformular

Karte

Spenden

Flüchtlingsarbeit ist nicht kostenlos und schon gar nicht umsonst. Deshalb freuen wir uns über Spenden zur Unterstützung der Arbeit des Brandenburgischen Flüchtlingsrats. Diese können Sie in beliebiger Höhe auf unser Konto überweisen, auf Wunsch erhalten Sie selbstverständlich eine Spendenbescheinigung, da wir als gemeinnütziger Verein anerkannt sind.

Förderverein des Brandenburgischen Flüchtlingsrats e.V. Mittelbrandenburgische Sparkasse Potsdam Konto Nr.: 350 1010 000 BLZ: 160 500 00 IBAN.: DE33 1605 0000 3501 0100 00 SWIFT-BIC: WELADED1PMB

Gefördert von


Logo Pro Asyl
Für projektspezifische Förderung siehe Projekte

Oury Jalloh – Aktionen und Beginn des Revisionsverfahrens

07.01. Demonstration gegen rassistische Polizeigewalt zum 6. Todestag Oury Jallohs: 14 Uhr Hauptbahnhof Dessau

12.01. Mahnwache ab 9 Uhr zum Prozessbeginn der Revision vor dem Landgericht Magdeburg, Halberstädter Str. 8

Alle Prozesstermine und Information zum Revisionsverfahren
Zur Erinnerung: Bei der Urteilsverkündung am Ende des ersten Verfahrens, sagte der Richter (Zitat aus Süddeutsche Zeitung): Das Gericht habe nicht die Chance gehabt, ein rechtsstaatliches Verfahren durchzuführen. Polizeibeamte hätten im Zeugenstand “bedenkenlos und grottendämlich” falsch und unvollständig ausgesagt, die Freisprüche für die beiden Angeklagten beruhten nicht darauf, “dass wir herausgefunden hätten, was sich am 7. Januar 2005 im Polizeirevier Dessau abgespielt hat”. – “Ich habe keinen Bock, zu diesem Scheiß noch irgendwas zu sagen”, waren Richter Steinhoffs letzte Worte, ehe er die Verhandlung schloss.
Mehr Informationen: Film, Text, Buch, Webseite zum ersten Prozess, Initiative Break the Silence

Comments are closed.