Kontakt

Beratungszeiten
Aktuell sind unsere telefonischen Beratungszeiten Dienstags und Donnerstags von 11 bis 13 Uhr.
Tel.: 0331 - 716 499

Bürozeiten
Montag bis Freitag von 10 bis 15 Uhr

Rudolf-Breitscheid-Str. 164
14482 Potsdam
Tel.: 0331 - 716 413
Fax: 0331 - 887 15 460
info [at] fluechtlingsrat-brandenburg [dot] de

Kontaktformular

Karte

Spenden

Flüchtlingsarbeit ist nicht kostenlos und schon gar nicht umsonst. Deshalb freuen wir uns über Spenden zur Unterstützung der Arbeit des Brandenburgischen Flüchtlingsrats. Diese können Sie in beliebiger Höhe auf unser Konto überweisen, auf Wunsch erhalten Sie selbstverständlich eine Spendenbescheinigung, da wir als gemeinnütziger Verein anerkannt sind.

Förderverein des Brandenburgischen Flüchtlingsrats e.V. Mittelbrandenburgische Sparkasse Potsdam Konto Nr.: 350 1010 000 BLZ: 160 500 00 IBAN.: DE33 1605 0000 3501 0100 00 SWIFT-BIC: WELADED1PMB

Gefördert von


Logo Pro Asyl
Für projektspezifische Förderung siehe Projekte

Heinz-Ratz und Band Strom&Wasser: „Tour der tausend Brücken – für eine menschliche Flüchtlingspolitik“ – 4 Konzerte in Brandenburg

Heinz Ratz ist Liedermacher und bezeichnet sich als Radikalpoet.
Konstantin Wecker, mit dem er mehrmals zusammen auftrat, sagt über ihn:
„Heinz Ratz gehört sicher zu den stärksten und eigentümlichsten Talenten
der jüngeren Generation.”

Im Januar 2008 begann Heinz Ratz eine ungewöhnliche Konzertreihe, den “Moralischen Thriathlon”. Die erste Etappe “Lauf gegen die Kälte” war dem Thema Obdachlosigkeit gewidmet. 1000 Kilometer, von Dortmund nach Reutlingen, legte er zufuß zurück und veranstaltete 30 Konzerte. Die 2. Etappe: “Lee(h)re der Flüsse” zum Thema Artenschutz, legte er als Schwimmtour von Lindau bis Kiel mit über 50 Konzerten zurück.
In enger Zusammenarbeit mit PRO ASYL und den Flüchtlingsräten hat Heinz Ratz am 6. Januar 2011 nun die dritte Etappe in München begonnen. 7.000 km will er dieses Mal mit dem Rad zurücklegen, 70 Konzerte in ebenso vielen Städten geben. Die “Tour der tausend Brücken” steht für Ratz´ wichtigstes Anliegen: gegen Diskriminierung und Ausgrenzung, für einen
menschenwürdigen Umgang mit Flüchtlingen.

Die Konzerttermine in Brandenburg sind:

21. Januar im Glad House in Cottbus
22. Januar in der Garage in Frankfurt / Oder
23. Januar in der fabrik in Potsdam
26. Januar im Kornspeicher in Neuruppin

mehr

Comments are closed.