Kontakt

Beratungszeiten
Aktuell sind unsere telefonischen Beratungszeiten Dienstags und Donnerstags von 11 bis 13 Uhr.
Tel.: 0331 - 716 499

Bürozeiten
Montag bis Freitag von 10 bis 15 Uhr

Rudolf-Breitscheid-Str. 164
14482 Potsdam
Tel.: 0331 - 716 499
Fax: 0331 - 887 15 460
info [at] fluechtlingsrat-brandenburg [dot] de

Kontaktformular

Karte

Spenden

Flüchtlingsarbeit ist nicht kostenlos und schon gar nicht umsonst. Deshalb freuen wir uns über Spenden zur Unterstützung der Arbeit des Brandenburgischen Flüchtlingsrats. Diese können Sie in beliebiger Höhe auf unser Konto überweisen, auf Wunsch erhalten Sie selbstverständlich eine Spendenbescheinigung, da wir als gemeinnütziger Verein anerkannt sind.

Förderverein des Brandenburgischen Flüchtlingsrats e.V. Mittelbrandenburgische Sparkasse Potsdam Konto Nr.: 350 1010 000 BLZ: 160 500 00 IBAN.: DE33 1605 0000 3501 0100 00 SWIFT-BIC: WELADED1PMB

Gefördert von


Logo Pro Asyl
Für projektspezifische Förderung siehe Projekte

‚Break Isolation‘ besucht Prenzlau

13th of April 2013 – BREAK ISOLATION Solidarity Act Demonstration and visit in Prenzlau Mehr Information in Englisch / more information in english

Flughafenschnellverfahren bringt in Lebensgefahr

Todesstrafe für abgeschobenen Inder Gauck bittet um Gnade Bundespräsident Gauck und Außenminister Westerwelle schicken Gnadengesuche für einen Inder, der aus Deutschland abgeschoben wurde und gehenkt werden soll. Weiterlesen in der TAZ 10.5.2013 Siehe auch Urgent Action von Al für Opfer des Flughafenverfahrens

[...]

„Die Gefahr ist nie vorüber“

20 Jahre sind seit dem Anschlag auf den Marokkaner Belaid Baylal in Bad Belzig vergangen / Neue Angst vor Fremdenhass Weiterlesen in der MAZ 08.05.2013

Infoveranstaltung von FelS: Eisenhüttenstadt: „Erstaufnahmelager“ und Abschiebeknast

Bild: Demo vor dem Abschiebeknast 2004 FelS (Für eine linke Strömung) lädt ein: “Wir, d.h. Aktivist_innen aus der Antirabewegung, die zum Teil selbst in Eisenhüttenstadt leben mussten, möchten die konkrete Situation im Lager mit Euch und anderen diskutieren. Dabei soll es einerseits um die Funktion des Lagers im Asylsystem der BRD sowie unsere Arbeit [...]