Kontakt

Beratungszeiten
Aktuell sind unsere telefonischen Beratungszeiten Dienstags und Donnerstags von 11 bis 13 Uhr.
Tel.: 0331 - 716 499

Bürozeiten
Montag bis Freitag von 10 bis 15 Uhr

Rudolf-Breitscheid-Str. 164
14482 Potsdam
Tel.: 0331 - 716 499
Fax: 0331 - 887 15 460
info [at] fluechtlingsrat-brandenburg [dot] de

Kontaktformular

Karte

Spenden

Flüchtlingsarbeit ist nicht kostenlos und schon gar nicht umsonst. Deshalb freuen wir uns über Spenden zur Unterstützung der Arbeit des Brandenburgischen Flüchtlingsrats. Diese können Sie in beliebiger Höhe auf unser Konto überweisen, auf Wunsch erhalten Sie selbstverständlich eine Spendenbescheinigung, da wir als gemeinnütziger Verein anerkannt sind.

Förderverein des Brandenburgischen Flüchtlingsrats e.V. Mittelbrandenburgische Sparkasse Potsdam Konto Nr.: 350 1010 000 BLZ: 160 500 00 IBAN.: DE33 1605 0000 3501 0100 00 SWIFT-BIC: WELADED1PMB

Gefördert von


Logo Pro Asyl
Für projektspezifische Förderung siehe Projekte

Flüchtlingsrat fordert Untersuchung der Umstände, die zum Suizid von Djamaa Isu führten

Flüchtlingsrat fordert Untersuchung der Umstände, die zum Suizid von Djamaa Isu führten

Am Dienstag, den 28. Mai 2013, nahm sich Djamaa Isu in der Erstaufnahmeeinrichtung Eisenhüttenstadt das Leben.

Wir wissen wenig über ihn und sein Leben: Er kam aus dem Tschad, war über Italien eingereist und seit dem 22. März 2013 in der Erstaufnahmeeinrichtung [...]

Refugee Protest Demo in Eisenhüttenstadt Against Lager, Residenzpflicht & Deportation

Demonstration in Eisenhüttenstadt: Zentrale Ausländerbehörde | Poststraße 72 Mo. 03.06.2013 16:00 Uhr Refugee Protest Demo in Eisenhüttenstadt Against Lager, Residenzpflicht & Deportation Monday, 03.06.2013, 4pm at the “Erstaufnahmelager” Eisenhüttenstadt

In Eisenhüttenstadt befindet sich die “Zentrale Aufnahmestelle für Asylbewerber” in Brandenburg. Das bedeutet, dass jeder Flüchtling, der in Brandenburg einen Asylantrag stellt, ins Lager in [...]

Suizid in der Erstaufnahme Eisenhüttenstadt

Aus Eisenhüttenstadt erreichte uns die traurige Nachricht, dass sich ein junger Mann aus dem Tschad, der seit zwei Monaten in der ‘Zentralen Aufnahmestelle für Asylbewerber in Eisenhüttenstadt’ war, das Leben genommen hat.

[...]

GEMEINT SIND WIR ALLE!

Rechte und rassistische Aktivitäten nehmen zu – Angriffe auf eine offene Gesellschaft!

In den letzten Wochen und Monaten nehmen rassistische und faschistische Angriffe in Bayern zu. Die organisierte Neonazi-Szene agiert zunehmend offen und aggressiv. In München kommt es im April und Mai zu mehreren Attacken von Neonazis. So wurden die Fenster des Wohnprojekts [...]

Fighting Racism. Auch im Regen…

Foto: PM Cheung Im Dauerregen fand am Samstag die bundesweite Demonstration “FIGHT RACISM NOW! – 20 Jahre nach der Abschaffung des Grundrechts auf Asyl – 20 Jahre nach dem Mordanschlag von Solingen” statt. Wir dokumentieren hier den Redebeitrag von Flüchtlingsaktivisten, die in der “AG-Arbeit” des Flüchtlingsrats mit arbeiten:

[...]

Änderung des Asylrechts vor 20 Jahren „Verdammte dieser Erde“

Aus einer Asylgarantie wurde eine Abschiebungsgarantie: Vor 20 Jahren hat der Bundestag das Asylrecht faktisch abgeschafft. Heute zahlen Deutschland und EU viel, damit Asyl dort hinkommt, wo die Vertriebenen herkommen. Damit schützen sie ihre Grenzen, aber nicht die Flüchtlinge. Ein Kommentar von Heribert Prantl Weiterlesen in der Süddeutschen 26.05.2013

Pressespiegel zum offenen Brief die Landesregierung

PNN 23.05.2013: Brief an Platzeck / Flüchtlingsrat kritisiert Rot-Rot

ND 23.05.2013: BRANDENBURG Zwei Asylbewerber auf sechs Quadratmetern / Flüchtlingsrat kritisiert die rot-rote Regierung scharf / LINKE weist Vorwürfe zurück

MAZ 23.05.2013: KOMMENTAR Marion Kaufmann findet, dass Brandenburg ein neues Konzept zur Unterbringung von Flüchtlingen braucht / Heimat statt Heim

MAZ 23.05.2013: Zu fünft auf [...]

Offener Brief an die Landesregierung: Schluss mit leeren Worten und folgenlosen Beschlüssen: Unterbringungssituation von Flüchtlingen jetzt verbessern!

Heute erhalten Ministerpräsident Platzeck und Sozialminister Baaske einen Offenen Brief von über 25 Organisationen und Einzelpersonen in der Flüchtlingsarbeit sowie Flüchtlingsselbstorganisationen in Brandenburg. Sie fordern die Landesregierung auf, zu handeln und die skandalöse Wohnungssituation von Flüchtlingen unverzüglich zu verbessern. Der Offene Brief als PDF Wir dokumentieren hier den offenen Brief:

[...]

Einladung zur Sitzung des Flüchtlingsrats Mittwoch, 29.05.2013

Die Einladung als PDF

Wir laden herzlich ein zur

Sitzung des Flüchtlingsrats Mittwoch, 29.05.2013 17 Uhr Rudolf-Breitscheid-Str. 164, Potsdam-Babelsberg (S-Bahnhof Griebnitzsee)

[...]

Mit Frohsinn gegen Rassismus

Wandlitz (MOZ) Fröhliche Gewaltlosigkeit mit Fantasie und guter Laune wollen viele Wandlitzer Bürger und Vereine am heutigen Sonnabend ab 10.30 Uhr am Bahnhof Wandlitzsee und ab 12 Uhr in der Bernauer Chaussee zeigen. Hintergrund ist eine Kundgebung, die dieNPDam Vormittag für zehn bis 20 Teilnehmer in Wandlitz angemeldet hat. Weiterlesen: MOZ 18.05.2013