Kontakt

Beratungszeiten
Aktuell sind unsere telefonischen Beratungszeiten Dienstags und Donnerstags von 11 bis 13 Uhr.
Tel.: 0331 - 716 499

Bürozeiten
Montag bis Freitag von 10 bis 15 Uhr

Rudolf-Breitscheid-Str. 164
14482 Potsdam
Tel.: 0331 - 716 413
Fax: 0331 - 887 15 460
info [at] fluechtlingsrat-brandenburg [dot] de

Kontaktformular

Karte

Spenden

Flüchtlingsarbeit ist nicht kostenlos und schon gar nicht umsonst. Deshalb freuen wir uns über Spenden zur Unterstützung der Arbeit des Brandenburgischen Flüchtlingsrats. Diese können Sie in beliebiger Höhe auf unser Konto überweisen, auf Wunsch erhalten Sie selbstverständlich eine Spendenbescheinigung, da wir als gemeinnütziger Verein anerkannt sind.

Förderverein des Brandenburgischen Flüchtlingsrats e.V. Mittelbrandenburgische Sparkasse Potsdam Konto Nr.: 350 1010 000 BLZ: 160 500 00 IBAN.: DE33 1605 0000 3501 0100 00 SWIFT-BIC: WELADED1PMB

Gefördert von


Logo Pro Asyl
Für projektspezifische Förderung siehe Projekte

Bundesfachverband Unbegleitete Minderjährige Jugendliche jetzt auch Geschäftsstelle in Berlin

Der Bundesfachverband UMF hat eine neue Geschäftsstelle in Berlin Bundesfachverband Unbegleitete Minderjährige Flüchtlinge e.V. Zwinglistr. 4a 10555 Berlin Tel.: 030 / 39 83 69 69 Fax: 030 / 39 83 69 70 Homepage

23.2.-24.2. Konferenz der Landesflüchtlingsräte

Presseerklärung Kiel, 24.2.2012 Konferenz der Landesflüchtlingsräte in Kiel:

Flüchtlingsräte fordern die Erweiterung einer bis jetzt unzureichenden Bleiberechtsregelung für Jugendliche zu einer effizienten stichtagsungebundenen Regelung für alle Flüchtlinge.

Mit Blick auf die Lage in Syrien wird die Aufkündigung des deutsch-syrischen Rücknahmeabkommens gefordert.

Die Flüchtlingsräte fordern ultimativ ein Ende des seit Jahren gegen die Mitglieder der [...]

Richtungsweisende Entscheidung des Menschenrechtsgerichtshof zur italienischen Zurückweisungpoltitik nach Libyen

Presseerklärung von Pro Asyl 23. Februar 2012 Menschenrechtsgerichtshof verurteilt italienische Zurückweisungspolitik nach Libyen PRO ASYL: Ein wegweisendes Urteil für die Menschenrechte, ein beschämendes Urteil für die EU-Flüchtlingspolitik In einem wegweisenden Urteil hat der Menschenrechtsgerichtshof in Straßburg soeben die italienische Zurückweisungspolitik und damit die schäbige Kooperation der früheren Regierung Berlusconi mit dem libyschen Diktator Gaddafi [...]

Landtagsmehrheit gegen Flughafenverfahren

Gemeinsame Presseinformation der Flüchtlingsräte Berlin und Brandenburg

Brandenburger Landtag gegen das Flughafen-Asylverfahren Der beharrliche Protest von Flüchtlingsräten, Wohlfahrtsverbänden, Kirchen und Initiativen gegen den geplanten Bau einer Hafteinrichtung für Flüchtlinge am Großflughafen BER und die Durchführung des sog. Flughafenverfahrens zeigt Wirkung:

[...]

Abschiebungshaft in Deutschland: Neue Dokumentation belegt grundlegenden Reformbedarf

Presserklärung von Pro Asyl 15.2.2012

Abschiebungshaft in Deutschland: Neue Dokumentation belegt grundlegenden Reformbedarf EU-Recht: Abschiebungshaft muss sich deutlich von Strafhaft unterscheiden Abschiebungshäftlinge werden in Deutschland oft wie Strafgefangene behandelt. Dies wird sich ändern müssen.

[...]

Abgeordnete gegen Internierung von Flüchtlingen und Asylschnellverfahren

TAZ 17.02.2012 FLUGHAFEN Brandenburgs Regierung will Bau von Asylgefängnis doch noch verhindern Brandenburg wehrt sich gegen das geplante Flughafenasylverfahren am künftigen Großflughafen Schönefeld und geht auf Konfrontation mit dem Bund. Die Regierungsfraktionen SPD und Linke haben gemeinsam mit den oppositionellen Grünen für die Landtagssitzung in der kommenden Woche einen Antrag eingebracht. Demnach soll sich [...]

„Dieser Zustand ist beschämend“

Klinik-Chef Matthias Voth kritisiert die Verhältnisse im Asylbewerberheim in Treskow NEURUPPIN – Heftige Kritik hat gestern Klinik-Chef Matthias Voth an den Lebensumständen der Asylbewerber im Heim in Treskow geübt. Weiterlesen in der MAZ

Abschiebestopp nach Syrien

Offensichtlich in Zusammenhang mit einer RBB-Recherche zu syrischen Flüchtlingen in Brandenburg hat sich die Landesregierung entschieden, Schleswig-Holstein zu folgen und ebenfalls einen Abschiebestopp nach Syrien zunächst bis August anzuweisen. Nachdem der Abschiebestopp in der gestrigen Sendung angekündigt wurde, kam heute die offizielle Bekanntgabe.

[...]

INFODIENST-SPEZIAL 1 / 2012 zum Thema Flughafenverfahren

Inhalt: 1. Aktiv werden 2. Aktueller Informationsstand 3. Ausgewählte Positionen und Meinungen 4. Weitere Aktivitäten und Initiativen PDF

Mach mit: FAXAKTION gegen Flughafenverfahren

Fluglärm mag ein regionales Problem sein – Das Flughafenasylverfahren auf dem Flughafen Berlin Brandenburg ist es nicht! Das “Bündnis gegen Lager Berlin-Brandenburg” ruft zu einer Fax-Aktion gegen den Bau eines Asyl-Gefängnisses und die Durchführung des Flughafenverfahrens am neuen Großflughafen BER Willy Brandt auf. Die Protest-Faxe richten sich an die Bandenburger Landesregierung und fordern sie [...]