Kontakt

Beratungszeiten
Aktuell sind unsere telefonischen Beratungszeiten Dienstags und Donnerstags von 11 bis 13 Uhr.
Tel.: 0331 - 716 499

Bürozeiten
Montag bis Freitag von 10 bis 15 Uhr

Rudolf-Breitscheid-Str. 164
14482 Potsdam
Tel.: 0331 - 716 413
Fax: 0331 - 887 15 460
info [at] fluechtlingsrat-brandenburg [dot] de

Kontaktformular

Karte

Spenden

Flüchtlingsarbeit ist nicht kostenlos und schon gar nicht umsonst. Deshalb freuen wir uns über Spenden zur Unterstützung der Arbeit des Brandenburgischen Flüchtlingsrats. Diese können Sie in beliebiger Höhe auf unser Konto überweisen, auf Wunsch erhalten Sie selbstverständlich eine Spendenbescheinigung, da wir als gemeinnütziger Verein anerkannt sind.

Förderverein des Brandenburgischen Flüchtlingsrats e.V. Mittelbrandenburgische Sparkasse Potsdam Konto Nr.: 350 1010 000 BLZ: 160 500 00 IBAN.: DE33 1605 0000 3501 0100 00 SWIFT-BIC: WELADED1PMB

Gefördert von


Logo Pro Asyl
Für projektspezifische Förderung siehe Projekte

Brandenburg und Berlin lockern die Residenzpflicht – ein bisschen

Pressemitteilung der Flüchtlingsräte Brandenburg und Berlin am 29.07.2010

Am heutigen Donnerstag, den 29. Juli 2010, treten in Berlin und Brandenburg zwei Erlasse in Kraft: Künftig sollen Asylsuchende und geduldete Flüchtlinge Dauererlaubnisse für den Aufenthalt im jeweils anderen Land erhalten. Die Erlasse sehen jedoch strenge Ausschlussgründe vor. Flüchtlingsräte Berlin und Brandenburg: „Wir fordern Nachbesserung!“

Die [...]

Teilweise Aufhebung der Residenzpflicht

Ab sofort können AsylbewerberInnen und Geduldete in Berlin und Brandenburg gebührenfrei eine Dauererlaubnis bei der zuständigen Ausländerbehörde beantragen, mit der sie sich im jeweiligen Nachbarland frei bewegen können. Siehe Pressemitteilung der Senatsverwaltung für Inneres und Sport.

Ministerium des Innern des Landes Brandenburg: Verordnung über das vorübergehende Verlassen des Bereichs der Aufenthaltsgestattung Anwendungshinweise : Erlass [...]

Infobrief Juli 2010

Liebe Mitstreiterinnen und Mitstreiter, liebe Leserinnen und Leser,

der Infobrief Juli 2010 informiert über Neuigkeiten bei der Residenzpflicht Musterantrag für höhere Leistungen gemäß § 2 AsylbLG NO!Lager Infoblatt Refugees Emancipation PC-Kurse Online Dolmetsch-Kurs Newsletter von MIR e.V. Kampagne SOS for Human Rights TERMINE

[...]

AsylbLG

Aufgrund einer geänderten Rechtssprechung des Bundessozialgerichts aus dem Jahr 2008 besteht für eine Vielzahl von Flüchtlingen die Möglichkeit, höhere Leistungen rückwirkend gemäß § 2 AsylbLG zu erhalten. Rechtsanwältin Vera Kohlmeyer-Kaiser vom Rechtsberater-Netzwerk hat einen kleinen Leitfaden und Musterantrag erstellt.

Refugees Emancipation e.V. sucht Freiwillige

Refugees Emancipation e.V. sucht Freiwillige, die daran interessiert sind, einmal die Woche (2-3h) Flüchtlingen in Brandenburg Computergrundkenntnisse zu vermitteln. Zu den angedachten Kentnissen gehören: MS Office (Word, Excel, Publisher, Access), Html, Webdesign. Außerdem werden Freiwillige gesucht, die Grundkenntnisse im Umgang mit Radio-/Audiotechnik vermitteln können.

Die Flüchtlingsheime, in denen die Kurse vorgesehen sind, liegen in [...]

All together Dinner

InTable / International Table am 4. August, 18-20 Uhr, im Flüchtlingsheim im Schlaatz sowie jeden ersten Mittwoch im Monat 18-20 Uhr. Flyer

TERMINABWEICHUNG Im September findet der InternationalTable (InTable) nach Absprache mit der Integrationsbeauftragten der Stadt Potsdam und aufgrund der Interkulturellen Woche am 8. September statt. Ihr seid am interkulturellen Austausch herzlich eingeladen.

Kampagne: SOS for Human Rights

Im Herbst 2010 beginnt die Kampagne SOS for Human Rights! Gefordert werden die Anerkennung und konsequente Aufrecht- erhaltung der Menschenrechte im Zusammenhang mit Flüchtlingen an den Außengrenzen von und innerhalb der Europäischen Union. Die Kampagne besteht aus einem Theaterstück und einem Appell der Jugendlichen ohne Grenzen. Wir würden uns sehr darüber freuen, wenn möglichst [...]

Fortbildung zur Anerkennung ausländischer Abschlüsse

Einladung zur Fortbildung. Die beiden Brandenburger Bleiberechtsnetzwerke “BleibNet Brandenburg” und “Netzwerk für Bleiberecht Brandenburg (NBB)” laden erneut zur einer Fortbildungsveranstaltung ein. Diese informiert über Anerkennungsmöglichkeiten im Ausland erworbener Bildungs- und Berufsabschlüsse anhand des dafür erstellen Online-Wegweisers für Brandenburg. Migrant/innen-Selbstorganisationen sind herzlich eingeladen. Um schriftliche Anmeldung wird bis Montag, 30. 08. 2010, gebeten.

Freitag, [...]

Sommerausgabe des Infodienstes Juni/Juli 2010

Anmerkung der Redaktion: Aufgrund einer ungeklärten Rechtslage, wird dieser Infobrief nicht mehr veröffentlicht. Eine Printversion, in der die entsprechenden Textteile geschwärzt wurden, kann bei Interesse bei uns angefragt werden.

Der aktuelle Infodienst Juni/Juli 2010 informiert über Resettlement Residenzpflicht Flüchtlingslager Ausbildung und Arbeit Veröffentlichungen zu Kosten der Nichtintegration Psychosoziale Versorgung Denkzettel 2010 und seine Folgen [...]

Strafanzeige wegen Übler Nachrede

Anmerkung der Redaktion: Aufgrund einer ungeklärten Rechtslage, wurden in dieser Veröffentlichung Textteile entfernt.

Durch einen Besuch der Polizei im Büro des Flüchtlingsrats Brandenburg wurde am 1. Juli 2010 bekannt, dass gegen die Mitarbeiterinnen des Flüchtlingsrats wegen der Veröffentlichung des Denkzettels vom 21. März 2010 eine Strafanzeige wegen Übler Nachrede gestellt worden ist. Tatzeit: Montag, [...]