Kontakt

Beratungszeiten
Aktuell sind unsere telefonischen Beratungszeiten Dienstags und Donnerstags von 11 bis 13 Uhr.
Tel.: 0331 - 716 499

Bürozeiten
Montag bis Freitag von 10 bis 15 Uhr

Rudolf-Breitscheid-Str. 164
14482 Potsdam
Tel.: 0331 - 716 413
Fax: 0331 - 887 15 460
info [at] fluechtlingsrat-brandenburg [dot] de

Kontaktformular

Karte

Spenden

Flüchtlingsarbeit ist nicht kostenlos und schon gar nicht umsonst. Deshalb freuen wir uns über Spenden zur Unterstützung der Arbeit des Brandenburgischen Flüchtlingsrats. Diese können Sie in beliebiger Höhe auf unser Konto überweisen, auf Wunsch erhalten Sie selbstverständlich eine Spendenbescheinigung, da wir als gemeinnütziger Verein anerkannt sind.

Förderverein des Brandenburgischen Flüchtlingsrats e.V. Mittelbrandenburgische Sparkasse Potsdam Konto Nr.: 350 1010 000 BLZ: 160 500 00 IBAN.: DE33 1605 0000 3501 0100 00 SWIFT-BIC: WELADED1PMB

Gefördert von


Logo Pro Asyl
Für projektspezifische Förderung siehe Projekte

Unterschriften-Aktion gegen Abschiebung und Zwangsverheiratung

Am kommenden Donnerstag soll der aus Indonesien stammende Herry H. abgeschoben werden, obwohl ihm aufgrund seiner Homosexualität im Herkunftsland die Zwangsverheiratung droht. Die Familie von Herry H. hat gegen seinen Willen bereits eine Frau für ihn ausgesucht und die Hochzeit geplant. Derzeit ist im Abgeordnetenhaus Berlin eine Petition für Herry H. anhängig. Einen Antrag [...]

Neuruppin: Die meisten Asylbewerber bleiben lange im Heim

Flüchten, landen und warten Die meisten Asylbewerber bleiben lange im Heim NEURUPPIN – Wer Tür an Tür wohnt, begegnet sich schneller. Eine einfache Regel, der vor zwei Wochen die Teilnehmer einer Fachtagung zur Integration in Neuruppin zustimmten. Trotzdem haben Asylbewerber im Landkreis Ostprignitz-Ruppin eine geringe Chance, rasch in eigene Wohnungen zu ziehen. Weiterlesen in [...]

Rathenower Flüchtlinge lehnen Gutscheine ab

Klares „Nein“ zum Gutschein und der Wunsch, Deutsch zu lernen / Dieter Dombrowski im Asylbewerberheim / Ein Hauptproblem ist die lange Bearbeitungszeit bei Asylverfahren in Behörden und vor Gerichten

RATHENOW – Einen informativen Nachmittag erlebte der Landtagsabgeordnete Dieter Dombrowski (CDU), als er kurz vor Ostern das Asylbewerberheim in Rathenow besuchte. Weiterlesen in der MAZ

Wohin sonst? Flüchlinge weltweit – Street action in Potsdam

Ein Bericht über die gelungenen Aktion bei PNNde findet sich hier.

Dienstag 10.4.2012 14°°-16°° Potsdam, Vorplatz vor dem Brandenburger Tor

[...]

Landrat in Oderspreewald-Lausitz beanstandet Kreistagsbeschluss zur Bargeldauszahlung an Flüchtlinge

Landrat Siegurd Heinze hat den jüngsten Kreistagsbeschluss zur Auszahlung von Geld statt Gutscheinen beanstandet. Die Mehrheit der Abgeordneten hatten am 15.3.2012 für Bargeld gestimmt.

„Der Landrat ist also nicht gewillt, den Mehrheiten in seinem Kreistag Rechnung zu tragen.” kommentiert Viola Weinert (Die Linke). stellvertrendende Kreistagsvorsitzende des Kreistags Oberspreewald-Lausitz.

[...]

Oster-Appell 2012: Dauerhaftes Bleiberecht für Flüchtlinge

Anlässlich des Oster-Appells 2012 erklären die Initiatoren, Prof. Dr. Christian Schwarz-Schilling, Bundesminister a.D. und Tom Koenigs, Vorsitzender des Ausschusses für Menschenrechte und humanitäre Hilfe:

“Flüchtlinge, die vor Krieg, Völkermord und schweren Menschenrechtsverbrechen bei uns Zuflucht gefunden haben und bereits mehrere Jahre in Deutschland leben, sollen ein dauerhaftes Bleiberecht erhalten.

[...]