Kontakt

Beratungszeiten
Aktuell sind unsere telefonischen Beratungszeiten Dienstags und Donnerstags von 11 bis 13 Uhr.
Tel.: 0331 - 716 499

Bürozeiten
Montag bis Freitag von 10 bis 15 Uhr

Rudolf-Breitscheid-Str. 164
14482 Potsdam
Tel.: 0331 - 716 413
Fax: 0331 - 887 15 460
info [at] fluechtlingsrat-brandenburg [dot] de

Kontaktformular

Karte

Spenden

Flüchtlingsarbeit ist nicht kostenlos und schon gar nicht umsonst. Deshalb freuen wir uns über Spenden zur Unterstützung der Arbeit des Brandenburgischen Flüchtlingsrats. Diese können Sie in beliebiger Höhe auf unser Konto überweisen, auf Wunsch erhalten Sie selbstverständlich eine Spendenbescheinigung, da wir als gemeinnütziger Verein anerkannt sind.

Förderverein des Brandenburgischen Flüchtlingsrats e.V. Mittelbrandenburgische Sparkasse Potsdam Konto Nr.: 350 1010 000 BLZ: 160 500 00 IBAN.: DE33 1605 0000 3501 0100 00 SWIFT-BIC: WELADED1PMB

Gefördert von


Logo Pro Asyl
Für projektspezifische Förderung siehe Projekte

03.02.2018, 11 Uhr: Demonstration von Geflüchteten und ihren Unterstützer*innen in Cottbus

Unter dem Motto “Leben ohne Hass – Gemeinsam gegen die Angst” wird es am kommenden Samstag, 3. Februar 2018, um 11 Uhr in Cottbus eine Demonstration geben, die vom Altmarkt aus durch die Innenstadt führt. Diese Demonstration ist von in Cottbus lebenden Geflüchteten initiiert, die sich nach der rassistischen Kampagne von Zukunft Heimat nicht mehr ohne Angst durch die Stadt bewegen können und durch die Instrumentalisierung der Vorfälle der letzten Wochen in Cottbus unter Kollektivverdacht gestellt werden. Der Flüchtlingsrat unterstützt diese Demonstration ausdrücklich.

Demo-Aufruf der Initiative GoA:

https://www.facebook.com/Gemeinsam.ohne.Angst.Cottbus/

Liebe Geflüchtete und Flüchtlingsunterstützer*innen,

wir laden Sie herzlich zu unsere Demonstration am Samstag, den 03.02. um 11 Uhr auf dem Altmarkt in Cottbus, ein. Bitte verbreiten Sie die Information zu der Demonstration in ihren Städten. Freundliche Grüße, Initiative GoA

العربية في الأسفل

for english see below

Am Samstag, dem 3. Februar wollen wir uns um 11.00 Uhr auf dem Altmarkt in Cottbus treffen, um für ein friedliches Miteinander zu demonstrieren. Wir sind Menschen aus Syrien, Afghanistan, Libanon und Deutschland und leben gemeinsam in Cottbus. Wir spüren, dass sich seit Anfang des Jahres die Atmosphäre in unserer Stadt verändert hat. Die körperlichen und verbalen Übergriffe untereinander nehmen zu. Vor allem die beiden Vorfälle am Blechen Carré werden jetzt genutzt, um die Stimmung mit einer fremdenfeindlichen Kampagne anzuheizen. Die dadurch entstehende Angst treibt uns auseinander. Es kommt zu Diskriminierungen und Pauschalisierung von Geflüchteten als Gewalttäter – doch Gewalt ist keine Frage der Herkunft! Wir wollen gemeinsam für ein friedliches Miteinander eintreten, in dem alle Menschen gerecht behandelt werden. Cottbus ist die Stadt von uns allen. Wir wollen hier gemeinsam leben. Unser Zusammenleben soll von Frieden, Solidarität und Respekt geprägt sein – dafür steht das Symbol der Yasminblume. Lasst uns gemeinsam zeigen, dass wir uns nicht gegeneinander ausspielen lassen und die Angst voreinander überwinden können! #lebenohnehass #cb0302

في نهار السبت الواقع الثالث من شباط نحن نتواعد في تمام الساعة 11.00 في ساحة السوق القديم بمدينة كوتبوس للتظاهر بسلام مع بعضنا البعض والتعبير عن رأينا. نحن مجموعة من سوريا و أفغانستان و لبنان و ألمانيا نعيش مع بعضنا في كوتبوس. ونحن نشعر بكثير من الأشياء الكثيرة التي حصلت في مدينتنا و حدت من بعضها البعض. التهجم على الأخرين وأذية الأخرين بأستخدام السلاح وأنتهاك القانون و التهجم بشتائم وسوء الأخلاق التربوية في المدينة وخصوصا في مركز التسوقBlechen Carré وهذا الشيء كان لصالح المتطرفون اليمينيون لتقوية أرائهم ضد الأجانب بشكل عام و خصوصا ( الجالية السورية) والتي من أهدافها زعزعة الأستقرار والأندماج بين الطرفين و زرع الخوف. لهذا الشيء و نحن نصمم لأجل حياة مستقرة مع بعضنا البعض ونكون بمساوة واحدة. نحن نريد حياة طبيعية مع بعضنا البعض وهذا الهدف يجيب أن يكون بسلام وبحرية و نتضامن ونحترم بعضنا البعض لهذا الشيئ تكون الياسمين دليل على ذلك. دعونا نتواعد مع بعضنا البعض لكي لاندع المتطرفين يلعبون بنا مثل الدمى وزرع الخوف بنا وتفرقتنا #lebenohnehass #cb0302

On Saturday, 3rd february we want to meet up at the Altmarkt in Cottbus at 11 am to demonstrate for living together peacefully. We are people from Syria, Afghanistan, Lebanon and Germany and we live together in Cottbus. Since the beginning of this year we feel that our city’s atmosphere has changed. The physical and verbal attacks increased. Especially the two incidents at the Blechen Carré are now being used by a xenophobic campaign to fuel the mood. The resulting fear is driving us apart. Discrimination and generalization of refugees being violent are occurring – but violence is not a question of origin! We want to stand up for living together peacefully and want all the people to be treated justly. Cottbus is the city of us all. We want to live here together in peace with solidarity and respect – which is what the jasmin flower is standing for, it shall be our symbol. #lebenohnehass #cb0302

 

Comments are closed.