Kontakt

Beratungszeiten
Aktuell sind unsere telefonischen Beratungszeiten Dienstags und Donnerstags von 11 bis 13 Uhr.
Tel.: 0331 - 716 499

Bürozeiten
Montag bis Freitag von 10 bis 15 Uhr

Rudolf-Breitscheid-Str. 164
14482 Potsdam
Tel.: 0331 - 716 413
Fax: 0331 - 887 15 460
info [at] fluechtlingsrat-brandenburg [dot] de

Kontaktformular

Karte

Spenden

Flüchtlingsarbeit ist nicht kostenlos und schon gar nicht umsonst. Deshalb freuen wir uns über Spenden zur Unterstützung der Arbeit des Brandenburgischen Flüchtlingsrats. Diese können Sie in beliebiger Höhe auf unser Konto überweisen, auf Wunsch erhalten Sie selbstverständlich eine Spendenbescheinigung, da wir als gemeinnütziger Verein anerkannt sind.

Förderverein des Brandenburgischen Flüchtlingsrats e.V. Mittelbrandenburgische Sparkasse Potsdam Konto Nr.: 350 1010 000 BLZ: 160 500 00 IBAN.: DE33 1605 0000 3501 0100 00 SWIFT-BIC: WELADED1PMB

Gefördert von


Logo Pro Asyl
Für projektspezifische Förderung siehe Projekte

Frankfurter Rundschau: In den Zonen der Rechtlosigkeit

Agneddu e sucu e finici `u vattiu’ – ‘Lamm und Soße und fertig ist die Taufe” besagt ein sizilianisches Sprichwort und es meint so etwas wie ‘nach mir die Sintflut’. So beschreiben die Mitarbeiter der „Villa Exodus”, einem Heim für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge in Sizilien, die Einstellung der Polizisten, mit denen sie täglichen zu tun haben. Diese staatliche Haltung ist bezeichnend für die Gesamtsituation, denn sie charakterisiert den Umgang mit Flüchtlingen und MigrantInnen in (Süd-) Italien – man will sie loswerden. Es interessiert nicht, was aus diesen Menschen wird, im Gegenteil: kann man sie nicht sofort zurückschieben, will man sie sich aus den Augen schaffen. Dieser Artikel beschreibt, wie man in Italien vom Flüchtling zum Illegalen wird.

Gekürzte Fassung in Frankfurter Rundschau 5.7.2006

Comments are closed.