Kontakt

Beratungszeiten
Aktuell sind unsere telefonischen Beratungszeiten Dienstags und Donnerstags von 11 bis 13 Uhr.
Tel.: 0331 - 716 499

Bürozeiten
Montag bis Freitag von 10 bis 15 Uhr

Rudolf-Breitscheid-Str. 164
14482 Potsdam
Tel.: 0331 - 716 413
Fax: 0331 - 887 15 460
info [at] fluechtlingsrat-brandenburg [dot] de

Kontaktformular

Karte

Spenden

Flüchtlingsarbeit ist nicht kostenlos und schon gar nicht umsonst. Deshalb freuen wir uns über Spenden zur Unterstützung der Arbeit des Brandenburgischen Flüchtlingsrats. Diese können Sie in beliebiger Höhe auf unser Konto überweisen, auf Wunsch erhalten Sie selbstverständlich eine Spendenbescheinigung, da wir als gemeinnütziger Verein anerkannt sind.

Förderverein des Brandenburgischen Flüchtlingsrats e.V. Mittelbrandenburgische Sparkasse Potsdam Konto Nr.: 350 1010 000 BLZ: 160 500 00 IBAN.: DE33 1605 0000 3501 0100 00 SWIFT-BIC: WELADED1PMB

Gefördert von


Logo Pro Asyl
Für projektspezifische Förderung siehe Projekte

08.11.2007; Konferenz: SOS – Flüchtlinge in Not! Das Sterben an den Grenzen stoppen Ort: Kirche Zum Heiligen Kreuz, Zossener Str. 65, 10961 Berlin-Kreuzberg

Donnerstag 8.11.07

17:00 Uhr Anreise, Austausch, Imbiss
17:30 Uhr Eröffnung der Konferenz Pastorin Fanny Dethloff Grußwort Dr. Herta Däubler-Gmelin, Vorsitzende des Menschenrechtsausschusses des Deutschen Bundestages
19:00 Uhr Veranstaltung der Georg-Elser-Initiative Berlin Georg Elser-Preisverleihung an Elias Bierdel, vormals Geschäftsführer des Komitees Cap Anamur Grußwort: Bundestagsvizepräsident Wolfgang Thierse
Laudatio: Dr. Heribert Prantl, Süddeutsche Zeitung Ansprache des Preisträgers
Musikalisches und literarisches Rahmenprogramm Anschließend Empfang

Freitag, 09.11.2007

Ort: Kirche Zum Heiligen Kreuz, Zossener Str. 65, 10961 Berlin-Kreuzberg
9:00 Uhr Impuls zum Tag
9:30 Uhr Berichte von den EU-Grenzen
Sizilien/Mittelmeerraum: Judith Gleitze, Vorstand PRO ASYL
Marokko: Hanns Thomä, Beauftragter für Migration und Integration der EKBO
Griechenland Elias Bierdel, Boderline-europe – Menschenrechte ohne Grenzen e.V.
Ukraine: Christopher Nsoh, Flüchtlingsinitiative Brandenburg
10:30 Uhr Kaffeepause
11 Uhr Podium: Was ist zu tun?
Dr. Annemarie Dupré, Churches Commission for Migrants in Europe (CCME), Rom
Prinz Kum’a Ndumbe III., Kamerun/Peter Arthur, Rat Afrikanischer Christen in Berlin und Brandenburg NN, Evangelischer Entwicklungsdienst Deutschland Stefan Kessler, Policy officer, Jesuiten-Flüchtlingsdienst Deutschland Pastorin Heike Spiegelberg, Deutsche Seemannsmission (angefragt)

Comments are closed.