Kontakt

Beratungszeiten
Aktuell sind unsere telefonischen Beratungszeiten Dienstags und Donnerstags von 11 bis 13 Uhr.
Tel.: 0331 - 716 499

Bürozeiten
Montag bis Freitag von 10 bis 15 Uhr

Rudolf-Breitscheid-Str. 164
14482 Potsdam
Tel.: 0331 - 716 413
Fax: 0331 - 887 15 460
info [at] fluechtlingsrat-brandenburg [dot] de

Kontaktformular

Karte

Spenden

Flüchtlingsarbeit ist nicht kostenlos und schon gar nicht umsonst. Deshalb freuen wir uns über Spenden zur Unterstützung der Arbeit des Brandenburgischen Flüchtlingsrats. Diese können Sie in beliebiger Höhe auf unser Konto überweisen, auf Wunsch erhalten Sie selbstverständlich eine Spendenbescheinigung, da wir als gemeinnütziger Verein anerkannt sind.

Förderverein des Brandenburgischen Flüchtlingsrats e.V. Mittelbrandenburgische Sparkasse Potsdam Konto Nr.: 350 1010 000 BLZ: 160 500 00 IBAN.: DE33 1605 0000 3501 0100 00 SWIFT-BIC: WELADED1PMB

Gefördert von


Logo Pro Asyl
Für projektspezifische Förderung siehe Projekte

Aktuelle Entwicklungen in der Europäischen Flüchtlingspolitik

Aktuelle Entwicklungen in der Europäischen Flüchtlings- und Migrationspolitik. Die Dublin II-Verordnung und deren Auswirkungen auf die Asylpraxis in ausgewählten EU – Mitgliedsstaaten (Deutschland, Frankreich, Polen). Die Arbeit der europäischen FRONTEX – Agentur.

Referentinnen

  • Berenice Böhlo, Rechtsanwältin, Berlin
  • Caroline Bollati, Cimade, Paris
  • Harald Glöde, Flüchtlingsrat Brandenburg

    Termin: Donnerstag/Freitag 26. bis 27. Juni 2008; 26.06. von 11 – 17 Uhr; 27.06. von 10 – 16 Uhr

    Ort: Paritätischer Wohlfahrtsverband
    Brandenburgische Strasse 80
    10713 Berlin-Wilmersdorf
    U-Bahn Linie 7 „Blissestrasse” oder Linie 3 „Fehrbelliner Platz”

    Inhalt: Das Seminar richtet sich insbesondere an haupt- und ehrenamtliche MitarbeiterInnen aus Vereinen, Initiativen und Wohlfahrtsverbänden in der Flüchtlingssozialarbeit, die im Rahmen ihrer Arbeit zunehmend mit Fragen der europäischen Flüchtlings- und Migrationspolitik konfrontiert werden. Thema des Teminars sind die praktischen Auswirkungen EU – Verordnung Dublin II auf die auf die Asylpraxis in ausgewählten EU – Mitgliedsstaaten (Deutschland, Frankreich, Polen). Dabei wird auf die Handlungsmöglichkeiten bei der Beratung von Flüchtlingen in Deutschland vor dem Hintergrund des Ende August 2007 in Kraft getretenen EU- Richtlinienumsetzungsgesetzes eingegangen. Hierbei wird die Rechtsprechung bzw. Stellungnahmen zur Situation in einzelnen EU- Staaten (Griechenland) einbezogen. Zudem wird die Arbeit der europäischen FRONTEX-Agentur dargestellt und diskutiert.

    Unterlagen von den Teilnehmenden mitzubringen

  • Aufenthaltsgesetz, Asylverfahrensgesetz, Dublin II – Verordnung, z.B. Ausländerrecht, beck-dtv 5537, 21. A. 2008, 11 €, oder www.fluechtlingsrat-berlin.de > Gesetzgebung
  • Text des Aufenthaltsgesetzes und des Asylverfahrensgesetzes, Stand August 2007
  • Text der Dublin II – Verordnung, EU-Richtlinien zum Asyl- und Migrationsrecht

    Anmeldung: bitte mit Abgabe von Namen, Anschrift, Telefon, Organisation/Einrichtung usw. per Email beim Flüchtlingsrat Berlin, Georgenkirchstrasse 69/70, 10249 Berlin, Tel. 030/ 24344 – 5762, Fax – 5763, buero [at] fluechtlingsrat-berlin [dot] de

    Für auswärtige Teilnehmer kann eine Unterkunft vermittelt werden (keine Kostenübernahme)

    Teilnehmerbeitrag: 30 €, Studierende und ALG II-BezieherInnen 15 €, AsylbLG-Berechtigte 0 €. Der Betrag ist vor Ort in bar zu entrichten. Es wird keine Anmeldebestätigung versandt. Im Falle des Überschreitens der maximalen Teilnehmerzahl (30) wird über eine Absage umgehend informiert.

    Für das Seminar wurde die Anerkennung als Bildungsurlaub beantragt.

    Flüchtlingsrat Berlin, Georgenkirchstr 69-70, 10249 Berlin
    Tel ++49-30-24344-5762, FAX ++49-30-24344-5763
    buero[at]fluechtlingsrat-berlin.de

Comments are closed.