Kontakt

Beratungszeiten
Aktuell sind unsere telefonischen Beratungszeiten Dienstags und Donnerstags von 11 bis 13 Uhr.
Tel.: 0331 - 716 499

Bürozeiten
Montag bis Freitag von 10 bis 15 Uhr

Rudolf-Breitscheid-Str. 164
14482 Potsdam
Tel.: 0331 - 716 499
Fax: 0331 - 887 15 460
info [at] fluechtlingsrat-brandenburg [dot] de

Kontaktformular

Karte

Spenden

Flüchtlingsarbeit ist nicht kostenlos und schon gar nicht umsonst. Deshalb freuen wir uns über Spenden zur Unterstützung der Arbeit des Brandenburgischen Flüchtlingsrats. Diese können Sie in beliebiger Höhe auf unser Konto überweisen, auf Wunsch erhalten Sie selbstverständlich eine Spendenbescheinigung, da wir als gemeinnütziger Verein anerkannt sind.

Förderverein des Brandenburgischen Flüchtlingsrats e.V. Mittelbrandenburgische Sparkasse Potsdam Konto Nr.: 350 1010 000 BLZ: 160 500 00 IBAN.: DE33 1605 0000 3501 0100 00 SWIFT-BIC: WELADED1PMB

Gefördert von


Logo Pro Asyl
Für projektspezifische Förderung siehe Projekte

Morgen: NPD-Kundgebungen gegen Flüchtlinge in Eisenhüttenstadt und Fürstenwalde

Am morgigen Samstag will die NPD ihre Hetzkampagne gegen Flüchtlinge auf zwei Kundgebungen vor die Erstaufnahmeeinrichtung in Eisenhüttenstadt und vor die Unterkunft in Fürstenwalde tragen.

Verschiedene Gruppen rufen zu einer Gegendemonstration auf. Gerne teilen wir die aktuelle Pressemitteilung:

Nazis vertreiben! Flüchtlinge bleiben!

[...]

Kein Platz für Flüchtlinge?

Nachdem in den letzten Jahren die Unterbringungskapazitäten wegen sinkender Flüchtlingszahlen abgebaut wurden, muss aktuell wieder aufgestockt werden. Das heißt, entweder werden zusätzliche Sammelunterkünfte in Betrieb genommen oder die Weichen werden politisch in Richtung dezentrale Wohnungsunterbringung gestellt. In dieser Situation erwarten Flüchtlinge von einer Landesregierung, die sich für eine menschenwürdige Flüchtlingspolitik stark macht, dass sie [...]

Psychosoziale Beratung für Flüchtlinge

Anfang Juni 2010 hat die neue Behandlungsstelle für traumatisierte Flüchtlinge in Fürstenwalde geöffnet. Angebote der Behandlungsstelle: Diagnose und Ermittlung des Unterstützungsbedarfes Behandlung und Betreuung traumatisierter und psychisch kranker Flüchtlinge

Kontakt: Irena Petzoldová Leiterin der Behandlungsstelle, Dipl. Psychologin, psychologische Psychotherapeutin Telefon: 03361 357 08 01 i [dot] petzoldova [at] migrationsdienste [dot] org Termine nach [...]

DEMO gegen Abschiebung in Eisenhüttenstadt

Kommt nach Eisenhüttenstadt, um gegen Abschiebungen und Abschiebeknäste zu demonstrieren!

DEMO mit Kundgebung am Samstag, den 13. September ab 14 Uhr Hauptbahnhof in Eisenhüttenstadt

Treffpunkt Berlin: 12:00 Uhr Reisecenter Alexanderplatz

Immer wieder kommt es in Eisenhüttenstadt zu rassistischen Personenkontrollen und / oder Verhaftungen sogenannter Nichtdeutscher, weil sie nicht so “weiß” sind wie die Mehrheit [...]

Freiheit für Célestin und alle Anderen

Kundgebung vor dem Abschiebeknast Eisenhüttenstadt

AUFRUF

der ANTIRASSISTISCHEN INITIATIVE und der FLÜCHTLINGSINITIATIVE BRANDENBURG

AM MONTAG, 12.05.08 UM 13:00 Uhr (Pfingsten) Treffpunkt 10:00 Uhr Infopoint am Ostbahnhof, Berlin

Célestin Ngongang, Mitglied der Antirassistischen Initiative und der Flüchtlingsinitiative Brandenburg, wurde am 19. Februar 2008 verhaftet und in Abschiebehaft genommen. Seine Botschaftsanhörung hat inzwischen stattgefunden. Die offizielle [...]

Postkartenaktion gegen Residenzpflicht gestartet

Die ersten 135 Unterschriften werden an die Innenminister übergeben.

Gestern begann die 186. Innenministerkonferenz (IMK) in Bad Saarow. Der Flüchtlingsrat Brandenburg rief aus diesem Anlass die Innenminister und –senatoren dazu auf, sich endlich mit dem Thema Residenzpflicht für Asylsuchende und Geduldete auseinanderzusetzen. Im Rahmen der Veranstaltung des „Toleranten Bad Saarow” vom 16.04.08 zum Auftakt [...]

Residenzpflicht abschaffen

Innenministerkonferenz in Bad Saarow Appell an die Innenminister und –senatoren der Bundesländer und den Bundesinnenminister, sich für die Abschaffung der „Residenzpflicht” einzusetzen

Wir appellieren an die 16 Innenminister und Innensenatoren sowie den Bundesinnenminister, sich mit der Thematik „Residenzpflicht” zu beschäftigen. Sie sind es, die für die Umsetzung der deutschen Ausländer- und Asylgesetze verantwortlich [...]

Keine Verlassenserlaubnis für die Innenminister und -senatoren

Teilnahme in Bad Saarow untersagt!

Vom 16.-18.4.2008 wollen sich die Innenminister und -senatoren der Bundesländer zur 186. Innenministerkonferenz in Bad Saarow treffen, doch ihnen wird das Verlassen des ihnen zugewiesenen Bundeslandes für diesen Zeitraum nicht gestattet! Die Innenminister sind verpflichtet, für das Verlassen der ihnen zugewiesenen Bundesländer bei den jeweils zuständigen Flüchtlingsräten eine [...]

Denkzettelverleihung 2008

Flüchtlingsrats-«Denkzettel» für Richter

Potsdam (dpa/bb) – Für die «unverhältnismäßige Härte» der Trennung einer asylsuchenden Tschetschenin von ihren Kindern verleiht der Flüchtlingsrat Brandenburg einen symbolischen «Denkzettel» an zwei Richter. Die beiden Richter an den Amtsgerichten Frankfurt (Oder) und Eisenhüttenstadt hätten die schwangere Frau in Abschiebehaft genommen und sie von ihren beiden minderjährigen Kindern getrennt, teilte [...]

Denkzettel 2008 für strukturellen und systeminternen Rassismus

an

Frau Ilona Unger, Richterin am Amtsgericht Frankfurt (Oder)

und

Herrn Bernd Frost, Richter am Amtsgericht Eisenhüttenstadt

für die unverhältnismäßige Härte im Falle einer Trennung von Mutter und Kindern

Begründung:

Die Tschetschenin Frau A. reiste Anfang Januar mit ihren 7 und 12 Jahre alten Kindern aus Polen nach Deutschland ein, um hier Asyl zu [...]