Kontakt

Beratungszeiten
Aktuell sind unsere telefonischen Beratungszeiten Dienstags und Donnerstags von 11 bis 13 Uhr.
Tel.: 0331 - 716 499

Bürozeiten
Montag bis Freitag von 10 bis 15 Uhr

Rudolf-Breitscheid-Str. 164
14482 Potsdam
Tel.: 0331 - 716 413
Fax: 0331 - 887 15 460
info [at] fluechtlingsrat-brandenburg [dot] de

Kontaktformular

Karte

Spenden

Flüchtlingsarbeit ist nicht kostenlos und schon gar nicht umsonst. Deshalb freuen wir uns über Spenden zur Unterstützung der Arbeit des Brandenburgischen Flüchtlingsrats. Diese können Sie in beliebiger Höhe auf unser Konto überweisen, auf Wunsch erhalten Sie selbstverständlich eine Spendenbescheinigung, da wir als gemeinnütziger Verein anerkannt sind.

Förderverein des Brandenburgischen Flüchtlingsrats e.V. Mittelbrandenburgische Sparkasse Potsdam Konto Nr.: 350 1010 000 BLZ: 160 500 00 IBAN.: DE33 1605 0000 3501 0100 00 SWIFT-BIC: WELADED1PMB

Gefördert von


Logo Pro Asyl
Für projektspezifische Förderung siehe Projekte

Offener Brief zur Einführung der elektronischen Gesundheitskarte (eGk) im Landkreis Märkisch-Oderland

01.02.2017

Sehr geehrter Herr Landrat, die Diskussion um die Einführung der eGk für Asylsuchende und geduldete Flüchtlinge hält an. Die Mehrzahl der Landkreise und kreisfreien Städte haben sich für die eGk entschieden, weil deren Vorteile die Nachteile überwiegen. Sie haben mehrfach erklärt, dass Sie bislang keine Veranlassung sehen der Rahmenvereinbarung zwischen dem Land und [...]

PM: In Brandenburg wiederholt Gewaltanwendung bei Abschiebungen von Frauen

Potsdam, 23. November 2016

In Brandenburg kommt es in den letzten Monaten immer wieder zu menschenrechtsverletzenden Abschiebungsversuchen. Das Land setzt offenbar entgegen eigener Angaben statt auf freiwillige Ausreise auf die sture Durchsetzung von Abschiebungen – auch unter Anwendung von Gewalt gegen schutzbedürftige Gruppen wie schwangere Frauen. Besonders schwerwiegend ist, dass Ausländerbehörden dabei immer wieder [...]

Abschiebung aus dem Krankenhaus in Eisenhüttenstadt

Während die Abschiebung von Usman M. gestern nicht stattfand, wurde der Flüchtlinge Genadi K. aus Georgien direkt aus dem Krankenhaus in Eisenhüttenstadt abgeschoben. Inzwischen konnte er seiner Anwältin erste Informationen über den Verlauf der Abschiebung und seine Situation in Georgien zukommen lassen.

Unsere Pressemitteilung vom 26.07.2013:

[...]

Stellungnahme des Flüchtlingsrates zur Unterbringung im Sozialausschuss

Im Sozialausschuss des Landtages fand am 14. März eine Anhörung zum Thema Mindeststandards für die Unterbringung, Beratung und Betreuung von Flüchtlingen statt. Hier dokumentieren wir die Stellungnahme von Beate Selders für den Flüchtlingsrat

Flüchtlingspolitische Arbeit ist nicht umsonst – Wir bitten um Spenden !

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Freundinnen und Freunde,

auch wir möchten dieses Jahr wie so viele die Adventszeit nutzen, um unsere Arbeit vorzustellen und um Spenden zu werben. Wir freuen uns, wenn Sie sich fünf Minuten Zeit zum Lesen nehmen, um mehr über unsere Arbeit zu erfahren. Beispiel: Gutscheinboykott in Oberhavel

[...]

Broschüre: Psychosoziale Versorgung von Flüchtlingen in Brandenburg

Der Zugang von Flüchtlingen und sogenannten Geduldeten zu medizinischer und psychotherapeutischer Versorgung ist durch vielfältige Hürden erschwert. Gefördert von der Integrationsbeauftragten des Landes gibt die Publikation der Opferperspektive und des Flüchtlingsrat Brandenburg einen Einblick in die spezifischen Probleme von Flüchtlingen, die mangelhafte Versorgungslage und die Auswirkungen für die Betroffenen.

Zur Broschüre “Weil es für [...]

Psychosoziale Beratung für Flüchtlinge

Anfang Juni 2010 hat die neue Behandlungsstelle für traumatisierte Flüchtlinge in Fürstenwalde geöffnet. Angebote der Behandlungsstelle: Diagnose und Ermittlung des Unterstützungsbedarfes Behandlung und Betreuung traumatisierter und psychisch kranker Flüchtlinge

Kontakt: Irena Petzoldová Leiterin der Behandlungsstelle, Dipl. Psychologin, psychologische Psychotherapeutin Telefon: 03361 357 08 01 i [dot] petzoldova [at] migrationsdienste [dot] org Termine nach [...]

Ethik und Menschenrechte – Kontextbezogene Behandlung von Folteropfern

30.9.-2.10.2007 in Berlin

In der Arbeit mit Flüchtlingen spielt der gesellschaftliche Kontext der politischen Verfolgung und der Lebenssituation in Deutschland eine große Rolle. Wie kann eine kontextbezogene Traumabehandlung bei Flüchtlingen und Folteropfern aussehen? Welche Bedeutung haben Schutz und Sicherheit vor weiterer Verfolgung für den Behandlungsverlauf?

Flüchtlingsrat verleiht DENKZETTEL für strukturellen und systeminternen Rassismus zum Antirassismus-Tag 2007

Amtsarzt : Unsensibler Umgang mit schwerkranken Flüchtlingen Denkanstoß an Brandenburger Ausländerbehörden für mangelhafte Umsetzung der Bleiberechtsregelung

21. März 1960: 69 Menschen sterben bei einer friedlichen Demonstration in Sharpville, Südafrika, durch die Maschinengewehrsalven der weißen Gewaltherrschaft. 1969 erklären die vereinten Nationen diesen Tag zum „Internationalen Tag zur Überwindung von Rassismus”.

Der Flüchtlingsrat Brandenburg vergibt seit [...]

Termine September bis Dezember 2006

6. – 8.12.06 Integration konkret

Vielfalt, Chancen und Visionen einer Einwanderungsgesellschaft, Fachmesse und Kongress des dt. Caritasverbandes,

mit IM W. Schäuble, Integrationsbeauftragte M. Böhmer, BAMF-Vertretern…, Anmeldung ab Ende September, Infos: 0761 – 200 361, 200 747 (Herr Bastian, Frau Ehemann)

14. – 19.11.06 All Different-All United

What is diversity, is Europe a house [...]