Kontakt

Beratungszeiten
Aktuell sind unsere telefonischen Beratungszeiten Dienstags und Donnerstags von 11 bis 13 Uhr.
Tel.: 0331 - 716 499

Bürozeiten
Montag bis Freitag von 10 bis 15 Uhr

Rudolf-Breitscheid-Str. 164
14482 Potsdam
Tel.: 0331 - 716 413
Fax: 0331 - 887 15 460
info [at] fluechtlingsrat-brandenburg [dot] de

Kontaktformular

Karte

Spenden

Flüchtlingsarbeit ist nicht kostenlos und schon gar nicht umsonst. Deshalb freuen wir uns über Spenden zur Unterstützung der Arbeit des Brandenburgischen Flüchtlingsrats. Diese können Sie in beliebiger Höhe auf unser Konto überweisen, auf Wunsch erhalten Sie selbstverständlich eine Spendenbescheinigung, da wir als gemeinnütziger Verein anerkannt sind.

Förderverein des Brandenburgischen Flüchtlingsrats e.V. Mittelbrandenburgische Sparkasse Potsdam Konto Nr.: 350 1010 000 BLZ: 160 500 00 IBAN.: DE33 1605 0000 3501 0100 00 SWIFT-BIC: WELADED1PMB

Gefördert von


Logo Pro Asyl
Für projektspezifische Förderung siehe Projekte

Flüchtlingsselbstorganisationen protestierten gegen ContainerLager in Potsdam

Foto: René Strammber Unter dem Motto “MENSCHEN SIND KEINE WARE – KEINE CONTAINER FÜR FLÜCHLTINGE IN POTSDAM! protestierten gestern die Brandenburger Flüchtlingsselbstorganisationen gegen die in Potsdam geplante Unterbringung von Asylsuchenden in Containern im Industriegebiet. Redebeitrag von ‘Women in Exile’ Bilder von der Demo Der Aufruf in Deutsch, Englisch und Französisch: womeninexile.blogsport.de

Flüchtlingsfrauen werden laut

Gestern demonstrierte ‘Women in Exile‘gemeinsam mit etwa 300 Unterstützerinnen und Unterstützern vor dem Sozialmininisterium, um das Ministerium aufzufordern, die Landtagsbeschlüsse zur Verbesserung der Unterbringungsituation von Flüchtlingen umzusetzen. Zur Pressemitteilung von Women in Exile RBB aktuell 8.3.2013 Tagesspiegel 8.3.2013

Women in Exile fordern am 8.März erneut: Frauen raus aus den Lagern! Alle Lager abschaffen!

DEMO 8.3.2013 12UHR POTSDAM-HBF KOMMT ALLE UND DEMONSTRIERT MIT UNS! FORDERT GEMEINSAM MIT UNS: FRAUEN RAUS AUS DEN LAGERN! ALLE LAGER ABSCHAFFFEN!

Der Aufruf in Deutsch, Englisch und Französisch zum Ausdrucken und verteilen: womeninexile.blogsport.de Aus dem Aufruf: In Brandenburg erleben wir seit dem Frühjahr 2011 immer neue Versprechungen von Sozialminister Baaske und immer [...]

Empowerment Seminar für Flüchtlingsfrauen

Die Selbstorganisation von Flüchtlingsfrauen Women in Exile lädt Flüchtlingsfrauen zu einem Seminiar am Samstag den 8.Dezember ein.

Brandenburger Flüchtlinge in Solidarität mit dem Protestmarsch aus Bayern

Pressekonferenz von Brandenburger Flüchtlingsselbstorganisationen am 4. Oktober 2012 zur Unterstützung des Protestmarschs der Flüchlinge aus Bayern und zur Vorstellung eigener Forderungen an den Brandenburger Landtag. [...]

Gleiche Rechte für alle!

Aufruf von RE, WIE, FIBB und MW zu Aktionen rund um den Protestmarsch. [...]

Women in Exile bittet um Spenden

„Women in Exile 10th Anniversary“ Women in Exile feiert das zehnjährige Bestehen In den letzten zehn Jahren, haben wir gegen diskriminierende Gesetze gegen Flüchtlinge und gegen Gesetze, die gegen die Emanzipation von Frauen und Kindern gerichtet sind gekämpft.

Wir haben Demos organisiert oder an Demos teilgenommen, wir haben

[...]

Stoppt die Abschiebung von William Ikor

Fax- und Mail-Aktionen gegen die Abschiebung von William Ikor nach Kamerun. [...]

„Frauen raus aus den Lagern!“ Offener Brief von Women in Exile an Minister Baaske

Die Initiative „Women in Exile“ hat anlässlich des 8. März, dem Internationalen Frauentag, an Herrn Minister Baaske einen offenen Brief übergeben, indem er erneut aufgefordert wird, das Recht auf Privatsphäre für Flüchtlingsfrauen in Brandenburg durch die Unterbringung in Wohnungen zu verwirklichen.

“Am 8. März 2011 haben wir mit Herrn Minister Baaske über [...]

Sozialminister Baaske besucht Eisenhüttenstadt

rbb Brandenburg aktuell vom 20.06.2011: Flüchtlinge protestieren gegen lagerähnliche Unterbringung in Erstaufnahmeeinrichtung und Abschiebehaft. [...]