Kontakt

Beratungszeiten
Aktuell sind unsere telefonischen Beratungszeiten Dienstags und Donnerstags von 11 bis 13 Uhr.
Tel.: 0331 - 716 499

Bürozeiten
Montag bis Freitag von 10 bis 15 Uhr

Rudolf-Breitscheid-Str. 164
14482 Potsdam
Tel.: 0331 - 716 499
Fax: 0331 - 887 15 460
info [at] fluechtlingsrat-brandenburg [dot] de

Kontaktformular

Karte

Spenden

Flüchtlingsarbeit ist nicht kostenlos und schon gar nicht umsonst. Deshalb freuen wir uns über Spenden zur Unterstützung der Arbeit des Brandenburgischen Flüchtlingsrats. Diese können Sie in beliebiger Höhe auf unser Konto überweisen, auf Wunsch erhalten Sie selbstverständlich eine Spendenbescheinigung, da wir als gemeinnütziger Verein anerkannt sind.

Förderverein des Brandenburgischen Flüchtlingsrats e.V. Mittelbrandenburgische Sparkasse Potsdam Konto Nr.: 350 1010 000 BLZ: 160 500 00 IBAN.: DE33 1605 0000 3501 0100 00 SWIFT-BIC: WELADED1PMB

Gefördert von


Logo Pro Asyl
Für projektspezifische Förderung siehe Projekte

Eisenhüttenstadt: »Diese Isolation ist verstörend«

Aktion von Refugees’ Emancipation und Women in Exile am 20.06.2014 vor der ZAST Eisenhüttenstadt. [...]

Flüchtlingsselbstorganisationen protestierten gegen ContainerLager in Potsdam

Foto: René Strammber Unter dem Motto “MENSCHEN SIND KEINE WARE – KEINE CONTAINER FÜR FLÜCHLTINGE IN POTSDAM! protestierten gestern die Brandenburger Flüchtlingsselbstorganisationen gegen die in Potsdam geplante Unterbringung von Asylsuchenden in Containern im Industriegebiet. Redebeitrag von ‘Women in Exile’ Bilder von der Demo Der Aufruf in Deutsch, Englisch und Französisch: womeninexile.blogsport.de

Brandenburger Flüchtlinge in Solidarität mit dem Protestmarsch aus Bayern

Pressekonferenz von Brandenburger Flüchtlingsselbstorganisationen am 4. Oktober 2012 zur Unterstützung des Protestmarschs der Flüchlinge aus Bayern und zur Vorstellung eigener Forderungen an den Brandenburger Landtag. [...]

Gleiche Rechte für alle!

Aufruf von RE, WIE, FIBB und MW zu Aktionen rund um den Protestmarsch. [...]

173 Briefe an Matthias Platzeck

Demo, Briefe und Mails an Plateck für Bleiberecht von William Ikor. [...]

Stoppt die Abschiebung von William Ikor

Fax- und Mail-Aktionen gegen die Abschiebung von William Ikor nach Kamerun. [...]

Abschiebung aus Psychiatrie knapp verhindert – Abschiebehaftanordnung rechtswidrig

Gemeinsame Pressemitteilung von Flüchtlingsrat Brandenburg – Refugee Emancipation – FIBB /Flüchtlingsinitiative Berlin/Brandenburg/ – U.R.I./United against Racism and Isolation Hennigsdorf

26. Juli 2011

Rechtswidrige Abschiebepolitik der übereifrigen Kreisverwaltung Oberhavel nun auch gerichtlich gestoppt. Abschiebeversuch aus einer psychiatrischen Station am Wochenende knapp verhindert. weiterlesen

Sozialminister Baaske besucht Eisenhüttenstadt

rbb Brandenburg aktuell vom 20.06.2011: Flüchtlinge protestieren gegen lagerähnliche Unterbringung in Erstaufnahmeeinrichtung und Abschiebehaft. [...]

Polizei misshandelt einen Flüchtlings am Berliner Ostbahnhof

B. O. lebt im Lager für geflüchtete Menschen in Luckenwalde. Er berichtet: Gestern, am Dienstag, dem 8. Februar 2011, stieg er gegen 14 Uhr aus einer Regionalbahn am Berliner Ostbahnhof aus. Auf dem Bahnsteig wollte er einen Freund treffen, aber ein Polizist, der auch aus der Regionalbahn ausstieg, kam auf ihn zu und fragte [...]