Kontakt

Beratungszeiten
Aktuell sind unsere telefonischen Beratungszeiten Dienstags und Donnerstags von 11 bis 13 Uhr.
Tel.: 0331 - 716 499

Bürozeiten
Montag bis Freitag von 10 bis 15 Uhr

Rudolf-Breitscheid-Str. 164
14482 Potsdam
Tel.: 0331 - 716 413
Fax: 0331 - 887 15 460
info [at] fluechtlingsrat-brandenburg [dot] de

Kontaktformular

Karte

Spenden

Flüchtlingsarbeit ist nicht kostenlos und schon gar nicht umsonst. Deshalb freuen wir uns über Spenden zur Unterstützung der Arbeit des Brandenburgischen Flüchtlingsrats. Diese können Sie in beliebiger Höhe auf unser Konto überweisen, auf Wunsch erhalten Sie selbstverständlich eine Spendenbescheinigung, da wir als gemeinnütziger Verein anerkannt sind.

Förderverein des Brandenburgischen Flüchtlingsrats e.V. Mittelbrandenburgische Sparkasse Potsdam Konto Nr.: 350 1010 000 BLZ: 160 500 00 IBAN.: DE33 1605 0000 3501 0100 00 SWIFT-BIC: WELADED1PMB

Gefördert von


Logo Pro Asyl
Für projektspezifische Förderung siehe Projekte

Broschüre: Psychosoziale Versorgung von Flüchtlingen in Brandenburg

Der Zugang von Flüchtlingen und sogenannten Geduldeten zu medizinischer und psychotherapeutischer Versorgung ist durch vielfältige Hürden erschwert. Gefördert von der Integrationsbeauftragten des Landes gibt die Publikation der Opferperspektive und des Flüchtlingsrat Brandenburg einen Einblick in die spezifischen Probleme von Flüchtlingen, die mangelhafte Versorgungslage und die Auswirkungen für die Betroffenen.

Zur Broschüre “Weil es für [...]

Änderungen der Residenzpflicht: Antragsformulare

Ende Juli traten in Berlin und Brandenburg verschiedene Änderungen der Residenzpflicht in Kraft, die sehr kompliziert sind. Der Flüchtlingsrat Brandenburg wird dazu in Kürze Infoblätter in verschiedenen Sprachen erstellen. Das Wichtigste vorneweg: Flüchtlinge müssen bei den Ausländerbehörden Anträge stellen, um die Änderungen nutzen zu können. Wir empfehlen daher, diese Anträge auf Verlassenserlaubnis schriftlich unter [...]

Sommerausgabe des Infodienstes Juni/Juli 2010

Anmerkung der Redaktion: Aufgrund einer ungeklärten Rechtslage, wird dieser Infobrief nicht mehr veröffentlicht. Eine Printversion, in der die entsprechenden Textteile geschwärzt wurden, kann bei Interesse bei uns angefragt werden.

Der aktuelle Infodienst Juni/Juli 2010 informiert über Resettlement Residenzpflicht Flüchtlingslager Ausbildung und Arbeit Veröffentlichungen zu Kosten der Nichtintegration Psychosoziale Versorgung Denkzettel 2010 und seine Folgen [...]

Psychosoziale Beratung für Flüchtlinge

Anfang Juni 2010 hat die neue Behandlungsstelle für traumatisierte Flüchtlinge in Fürstenwalde geöffnet. Angebote der Behandlungsstelle: Diagnose und Ermittlung des Unterstützungsbedarfes Behandlung und Betreuung traumatisierter und psychisch kranker Flüchtlinge

Kontakt: Irena Petzoldová Leiterin der Behandlungsstelle, Dipl. Psychologin, psychologische Psychotherapeutin Telefon: 03361 357 08 01 i [dot] petzoldova [at] migrationsdienste [dot] org Termine nach [...]

Fragebögen zur Evaluation des Resettlementprogramms

Die Bundesregierung hat im Dezember 2008 beschlossen bis zu 2.500 irakische Flüchtlinge aus Syrien und Jordanien zur Neuansiedlung in der Bundesrepublik Deutschland aufzunehmen. Die Auswahl und Einreise der irakischen Flüchtlinge ist zum Abschluss gekommen und soll nun evaluiert werden.

Der Fragebogen des UNHCR will das Leben der betroffenen Flüchtlinge in Syrien bzw. Jordanien vor [...]

Rückübernahmeabkommen Kosovo

Berlin, 14. April 2010 Abkommen zwischen der Regierung der Bundesrepublik Deutschland und der Regierung der Republik Kosovo über die Übernahme und Durchbeförderung von Personen (Rückübernahmeabkommen) hier im Wortlaut.

Der Text ist auch veröffentlicht im Bundesgesetzblatt Jahrgang 2010 Teil II Nr. 9, ausgegeben zu Bonn am 29. April 2010. Der Tag, an dem das Abkommen [...]

Hinweise zum Bleiberechtserlass vom 26.01.2010

Das Netzwerk für Bleiberecht Brandenburg NBB hat ein Infoblatt mit Hinweisen zum Bleiberechtserlass vom 26.01.2010 für Brandenburg herausgegeben.

Das Infoblatt richtet sich an alle Berater/innen und beinhaltet:

Drei Fallkonstellationen Nachweis einer Halbtagsbeschäftigung Erfolgreiche Beendigung Ausbildung / derzeitige Ausbildung Nachweis von Bemühungen um eine eigene Erwerbstätigkeit Informationen zum Verfahren und zur Erteilung der [...]

Wegweiser für Asylsuchende

Informationen zum Asylverfahren

Der folgende Wegweiser wurde im Rahmen des EFF-Projektes „Flucht und Migration in Brandenburg – Perspektiven in der ganzheitlichen Flüchtlingsarbeit” im Jahr 2008 erstellt. Die Redaktion setzte sich aus Mitgliedern des Flüchtlingsrats Brandenburg, Arbeitsgruppe „Beratung”, zusammen. Unser besonderer Dank gilt Ekkehard Hollmann und Volker Maria Hügel für die inhaltliche Überarbeitung.

[...]

Fachtagung zur psychosozialen Betreuung von Flüchtlingen

Datum: 4. November 2009 Ort: Altes Rathaus, Am Alten Markt, Potsdam Beginn: 10:00 Uhr

Programm Anmeldungsformular

Residenzpflicht: Das Unrecht dokumentieren

Residenzpflicht

Bei Beantragung von “Verlassenserlaubnis” auf schriftliche Antwort bestehen

Hilfestellungen und Vordrucke

Wenn Flüchtlinge sich bewegen wollen, müssen sie eine Erlaubnis beantragen – genannt “Urlaubsschein”. Das gesetzlichen Regelungen, die so genannte Residenzpflicht, sind schon an sich mit den Menschenrechten nicht vereinbar, die Anwendung durch die Asylbürokratie setzt dem noch eine Note auf. Es [...]