Kontakt

Rudolf-Breitscheid-Str. 164
14482 Potsdam
Tel.: 0331 - 716 499
Fax: 0331 - 887 15 460
info [at] fluechtlingsrat-brandenburg [dot] de
Kontaktformular
Aktuell sind unsere telefonischen Sprechzeiten dienstags und donnerstags von 11 bis 13 Uhr.

Förderer

logo_proasyl
BMAS
bmfsfj
esf
eff_logo
ekbo_web_245_vs
uno-fluechtlingshilfe
MASGF

PRO ASYL und die Flüchtlingsräte appellieren: Bundesrat muss weitere soziale Ausgrenzung stoppen!

Hohe Erwartungen an grün und links mitregierte Bundesländer

PRO ASYL und die landesweiten Flüchtlingsräte appellieren an die Bundesländer, insbesondere die grün und links Mitregierten, die weitere soziale Ausgrenzung von Flüchtlingen aus den sozialen Sicherungssystemen zu stoppen. PRO ASYL und Flüchtlingsräte erwarten, dass der Bundesrat diese Vorhaben ablehnt.

Schon am kommenden Freitag, 16.12.2016, soll der [...]

Bildungs- und Teilhabepaket

Kinder und Jugendliche bis 25 Jahren, die allgemein- oder berufsbildende Schulen besuchen und Leistungen nach dem AsylbewerberLeistungsgesetz erhalten, können einen Antrag im Bildungs- und Teilhabepaket stellen. So können sie Geld, Kostenübernahme oder Gutscheineerhalten für: Mittagsverpflegung: 1€ pro Essen Eigenbeteiligung Ausflüge und Klassenfahrten Schulbedarf: 70€ zu Beginn des ersten und 30€ zu Beginn des [...]

Alltag mit Gutscheinen

Brandenburg aktuell, 18.12.2013: Im Brandenburger Landkreis Oberhavel müssen Flüchtlinge nach wie vor mit Gutscheinen zahlen. Nur einen Teil der Sozialleistungen werden ihnen in Bargeld ausgezahlt. Für die Betroffenen ist das stigmatisierend. In Hennigsdorf hat sich eine Initiative gegründet, die Gutscheine gegen Bargeld tauscht. Der Landrat Schröter hält trotz aller Kritik an der Gutschein-Praxis fest, und die Landesregierung schaut zu. [...]

Prozess gegen Gutscheine vor dem Sozialgericht Neuruppin

Prozess gegen Gutscheine am 29.11.2013, Sozialgericht Neuruppin. [...]

Bundessozialgericht zu Kürzungen von Sozialleistungen: Sozialämter dürfen keine schriftlichen Erklärungen von Flüchtlingen zur „freiwilligen“ Ausreise zu verlangen

Kassel (jur). Abzuschiebende Flüchtlinge müssen nicht gegen ihren Willen schriftlich erklären, dass sie „freiwillig“ aus Deutschland ausreisen wollen. Verlangen ausländische Botschaften für die Ausstellung von Passpapieren solch eine „Ehrenerklärung“, dürfen deutsche Behörden wegen einer verweigerten Unterschrift dem Flüchtling nicht die Asylbewerberleistungen kürzen, urteilte am Mittwoch, 30. Oktober 2013, das Bundessozialgericht (BSG) in Kassel (Az.: [...]

Bargeld gegen Gutscheine

In Hennigsdorf hat die Bürgerinitiative “Willkommen in Hennigsdorf” ihre Umtausch-Aktion “Bargeld gegen Gutscheine” öffentlich vorgestellt. [...]

Kampagne zum Gutschein-Umtausch: “Willkommen in Oberhavel”

Hennigsdorf: Willkommensfest auf dem Postplatz

Am Freitag, den 25. Oktober findet von 15 bis 17 Uhr auf dem Postplatz in Hennigsdorf das Willkommenfest statt. Mit dabei: Initiativen für Willkommenskultur, der Gospelchor Afrika Baraka Voices und Mal Élevé von der bekannten Hiphop-Band Irie Révoltés. Das Willkommensfest ist eine politische Kundgebung für Willkommenskultur, bei der [...]

Beherzte Bürger kaufen mit Gutscheinen ein und geben Flüchtlingen das Bargeld

Als Flüchtlingskind aus Schlesien musste Bärbel Wihstutz nach dem Zweiten Weltkrieg in Leverkusen Ausgrenzung erleben. Dort wurden die Menschen in Baracken und andere notdürftige Unterkünfte gesteckt und abfällig behandelt. Inzwischen lebt Wihstutz im Landkreis Oberhavel und möchte Flüchtlingen vergleichbare Demütigungen ersparen. Damit steht die 71-Jährige nicht allein.

Mittlerweile 60 Bürger tauschen mit Flüchtlingen Geld [...]

Anstieg der Asylbewerberleistungen: Arbeitsverbot abschaffen!

Anstieg der Asylbewerberleistungen PRO ASYL: Arbeitsverbot abschaffen, Integration ermöglichen! Nach einer heute vom Statistischen Bundesamt veröffentlichten Statistik ist die Zahl der Empfängerinnen und Empfänger von Leistungen nach dem „Asylbewerberleistungsgesetz“ um 15 Prozent im Jahr 2012 im Vergleich zum Vorjahr gestiegen. Angesichts dessen fordert PRO ASYL ein Integrationskonzept, das den Betroffenen endlich den Zugang [...]

Gutscheinstreit in Oberhavel spitzt sich zu

Der Landkreis Oberhavel hat die Bedingungen für den Einkauf mit Wertgutscheinen verschärft. Seit dem 1.September sind die Sodexo-Gutscheine beidseitig in Großbuchstaben mit dem Hinweis versehen: “Gültig nur mit Wertgutscheinkarte”.* Offenbar will der Kreis damit verhindern, dass solidarische Menschen die Gutscheine der Asylsuchenden gegen Bargeld tauschen und dann selber damit einkaufen gehen. Mehr in [...]