Kontakt

Beratungszeiten
Aktuell sind unsere telefonischen Beratungszeiten Dienstags und Donnerstags von 11 bis 13 Uhr.
Tel.: 0331 - 716 499

Bürozeiten
Montag bis Freitag von 10 bis 15 Uhr

Rudolf-Breitscheid-Str. 164
14482 Potsdam
Tel.: 0331 - 716 413
Fax: 0331 - 887 15 460
info [at] fluechtlingsrat-brandenburg [dot] de

Kontaktformular

Karte

Spenden

Flüchtlingsarbeit ist nicht kostenlos und schon gar nicht umsonst. Deshalb freuen wir uns über Spenden zur Unterstützung der Arbeit des Brandenburgischen Flüchtlingsrats. Diese können Sie in beliebiger Höhe auf unser Konto überweisen, auf Wunsch erhalten Sie selbstverständlich eine Spendenbescheinigung, da wir als gemeinnütziger Verein anerkannt sind.

Förderverein des Brandenburgischen Flüchtlingsrats e.V. Mittelbrandenburgische Sparkasse Potsdam Konto Nr.: 350 1010 000 BLZ: 160 500 00 IBAN.: DE33 1605 0000 3501 0100 00 SWIFT-BIC: WELADED1PMB

Gefördert von


Logo Pro Asyl
Für projektspezifische Förderung siehe Projekte

Gauck will für Mentalitätswandel im Umgang mit Asylsuchenden werben

Bundespräsident gibt klare Signale
Gauck besucht Asylbewerber in Bad Belzig

Joachim Gauck hat am Mittwoch ein Asylbewerberheim besucht. Mit seiner Aktion sandte er nach Einschätzung von Beobachtern eine eindeutige Botschaft: Der Umgang mit Flüchtlingen in Deutschland müsse sich ändern, vor allem menschenwürdiger werden. Weiterlesen in den RBB Nachrichten
‘Brandenburg Aktuell’, Video in der RBB Mediathek

... Bei der Ankunft sagt er, es gehe ihm um ein doppeltes Signal: An die Flüchtlinge, „dass sie uns nicht gleichgültig sind“. Und an „die Menschen draußen im Lande“, dass sie Asylsuchende „mit weitem Herzen annehmen“ mögen. Es klingt unverbindlich. Vor dem Tor demonstrieren zu diesem Zeitpunkt einige Flüchtlinge für mehr Rechte. Gauck beachtet sie nicht.... Den ganzen Artikel in der FR vom 12.12.2012 lesen

Comments are closed.