Kontakt

Beratungszeiten
Aktuell sind unsere telefonischen Beratungszeiten Dienstags und Donnerstags von 11 bis 13 Uhr.
Tel.: 0331 - 716 499

Bürozeiten
Montag bis Freitag von 10 bis 15 Uhr

Rudolf-Breitscheid-Str. 164
14482 Potsdam
Tel.: 0331 - 716 413
Fax: 0331 - 887 15 460
info [at] fluechtlingsrat-brandenburg [dot] de

Kontaktformular

Karte

Spenden

Flüchtlingsarbeit ist nicht kostenlos und schon gar nicht umsonst. Deshalb freuen wir uns über Spenden zur Unterstützung der Arbeit des Brandenburgischen Flüchtlingsrats. Diese können Sie in beliebiger Höhe auf unser Konto überweisen, auf Wunsch erhalten Sie selbstverständlich eine Spendenbescheinigung, da wir als gemeinnütziger Verein anerkannt sind.

Förderverein des Brandenburgischen Flüchtlingsrats e.V. Mittelbrandenburgische Sparkasse Potsdam Konto Nr.: 350 1010 000 BLZ: 160 500 00 IBAN.: DE33 1605 0000 3501 0100 00 SWIFT-BIC: WELADED1PMB

Gefördert von


Logo Pro Asyl
Für projektspezifische Förderung siehe Projekte

Termine im November / Dezember 2005

3. – 20.11.2005: Berliner Tage des Interkulturellen Dialogs

Welt-Café „Eine Welt-Eine Stadt?“ am 25.11.2005. Komplettes Programm erhältlich bei AriC, aric[at]aric.de

7.11.2005, 18:00 Uhr: Tschetschenien – Wunde an der Ferse Europas, Das Schweigen der Europäischen Öffentlichkeit zu den Kriegsverbrechen in Tschetschenien.

Veranstaltung im Foyer der Französischen Friedrichstadtkirche, Gendarmenmarkt 5, Berlin. 18:00 Uhr mit Imbiss. Mitwirkende: E. Maaß (dt.–kaukas. Gesellschaft), Apti Bisultanov (tschet.Dichter und Sozialminister), H.–C. Buch (Schriftsteller), R. Neudeck (Gründer Cap Anamur). Eintritt 10,- €, ermäßigt 7,- €

11.11.2005, 10 – 17 Uhr: Sozialleistungen für Flüchtlinge und MigrantInnen. Seminar des Berliner Flüchtlingsrats

mit Georg Classen. Ort: Paritätischer Wohlfahrtsverband, Brandenburgische Str. 80, 10713 Berlin. Bitte mitbringen: Dt. Ausländerrecht, beck-dtv 5537, Stand 1.1.05 und SGB II/SGB XII Textausgabe, beck-dtv 5767. Oder Gesetze für Sozialberufe, 12.A Stand 1.1.05 mitmallen relevanten Gesetzen. Anmeldung: 030 – 24344-5762, buero[at]fluechtlingsrat.berlin.de

10. – 11.11.2005: Abschied von Gewalt und Hass, Bildungs- und Präventionsarbeit mit gewaltbereiten und rechtsextremistischen Jungendlichen in Potsdam.

Von Bundeszentrale f. politische Bildung, XENOS uvm. Landesregierung Brandenburg, Brandenburgburgsaal, Heinrich-Mann-Allee 107, 14473 Potsdam, Anmeldung: Fr. Wittig, Herr Siekert, Archiv der Jugendkulturen E.V. post[at]jugendkulturen.de.

13. – 15.11.05: Tagung “Erweiterung Europas – mehr Rechte für traumatisierte Flüchtlinge?”

Organisation: BAFF, Diakonie Sachsen, Friedrich-Ebert-Stiftung und der Sächsische Flüchtlingsrat e.v., Ev. Akademie Meißen. Anmeldungen bitte bis 15.10.05.Fax: 0351-8315 3156, migration[at]diakonie-sachsen.de

14.11.2005, 10 – 16 Uhr: Seminar zum Zuwanderungsgesetz

mit Stefan Keßler, Jesuitenflüchtlingsdienst. Themen: neue Aufenthaltstitel, Geschlechtsspezifische Verfolgung, PTBS, Wiederaufgreifen des Verfahrens, von der Duldung zur AE, Aufenthalt mit Duldung, Härtefallregelung, von der AE zur NE, Schutz der Familie, der geänderte § 2 AsylbLG. 10-16 Uhr, Anmeldung mit Namen, Telefon und eMail: Stefan Keßler, Jesuiten-Flüchtlingsdienst, Witzlebenstr. 30A, 14057 Berlin, Fax: 030 – 32 60 25 92, stefan.kessler[at]jrs.net

16. – 18.11.2005: „Bleiberecht gewähren oder nach hause schicken?“

Welchen Wert haben junge Flüchtlinge in unserer Gesellschaft?, Anmneldeschluss war eigentlich 15.10.2005. Tagungsort: Bonn-Venusberg. Wer es noch veruschen will: info[at]b-umf.de, Infos: www.b-umf.de

18. – 20.11.2005: Öffentlichkeitsarbeit im Internet – Der Weg zum erfolgreichen Internet-Auftritt.

Stiftung Mitarbeit, Seminar in Großjena, Infos: Akademie Sonneck, 03445-703153, akademie-sonneck[at]web.de, 110 €, ermäßigt 55 €

28. – 29.11.05: Integration gestalten: beraten und Begleiten – Kooperieren und vernetzen im interkulturellen Kontext.

Welche strukturellen und fachlich inhaltlichen Voraussetzungen sind für die interkulturelle Öffnung von Beratungsdiensten nötig? Evangelische Konferenz für Familien- und Lebensberatung e.V. (ekful) u.a., Hannover, kathol. Akademie, Anmeldung: 030 – 28 30 39 27, ekful[at]t-online.de, 50,– € + 35,– € Übernachtung für Nicht-Mitglieder der ekful

28.11. – 2.12.05: Gehört die Türkei zu Europa?

Türkei und Europäische Union-Türkei und Deutsche, Akademie Frankenwarte, Würzburg, Gesellschaft für politische Bildung, Anmeldung: W4802, Kosten 150,- €, Infos: 0931-80464-44 Fax, Thea.Kuehne[at]fes.de

9. – 11.12.05: Das Aufenthaltsgesetz – Hinweise für die Flüchtlingsarbeit.

RAin Mirjam Kruppa, Mitglied der HFK Thüringen. FR Thüringen, Anmeldung: 0361-21 727 23, beratung.equal[at]fluechtlingsrat-thr.de

Comments are closed.