Kontakt

Beratungszeiten
Aktuell sind unsere telefonischen Beratungszeiten Dienstags und Donnerstags von 11 bis 13 Uhr.
Tel.: 0331 - 716 499

Bürozeiten
Montag bis Freitag von 10 bis 15 Uhr

Rudolf-Breitscheid-Str. 164
14482 Potsdam
Tel.: 0331 - 716 413
Fax: 0331 - 887 15 460
info [at] fluechtlingsrat-brandenburg [dot] de

Kontaktformular

Karte

Spenden

Flüchtlingsarbeit ist nicht kostenlos und schon gar nicht umsonst. Deshalb freuen wir uns über Spenden zur Unterstützung der Arbeit des Brandenburgischen Flüchtlingsrats. Diese können Sie in beliebiger Höhe auf unser Konto überweisen, auf Wunsch erhalten Sie selbstverständlich eine Spendenbescheinigung, da wir als gemeinnütziger Verein anerkannt sind.

Förderverein des Brandenburgischen Flüchtlingsrats e.V. Mittelbrandenburgische Sparkasse Potsdam Konto Nr.: 350 1010 000 BLZ: 160 500 00 IBAN.: DE33 1605 0000 3501 0100 00 SWIFT-BIC: WELADED1PMB

Gefördert von


Logo Pro Asyl
Für projektspezifische Förderung siehe Projekte

Kreuz(X)berg-Tag: Eine Reise in das multikulturelle Berlin

Am 24. April 2008 veranstaltet das DWBO von 10:00 bis ca. 15:00 Uhr eine etwas ungewöhnliche Fortbildung: Unter dem Motto “Kreuz(X)berg-Tag: Eine Reise in das multikulturelle Berlin” zeigen Kreuzberger Studentinnen – zum Teil mit Migrationshintergrund – ihren Bezirk, in dem sie groß geworden sind und ihren multikulturellen Alltag, in dem sie leben. Sie bieten keine klassische Stadtführung, sondern gehen an all die Orte, um die sich Mythen und Fremdheitsängste ranken: Männercafés und Hinterhofmoscheen, Mauerreste und türkische Feinkostläden, Oranienstraße und Heinrichplatz. Die Kreuzbergerinnen setzen den bekannten Klischees ihre eigenen Erfahrungen entgegen.

Teil der Führung ist außerdem ein Rundgang durch die Ausstellung “300 Jahre Zuwanderung nach Kreuzberg” im Kreuzberg-Museum, die den ca. 150 im Bezirk lebenden Nationalitäten gewidmet ist. Die Führung endet
schließlich in einem türkischen Restaurant, wo man sich die Speisen “aus dem Topf” aussuchen und mit den Veranstalterinnen über das Gesehene und Erlebte bei Kaffee oder Tee diskutieren kann.

Wir möchten mit dieser Fortbildung interessierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern aus allen Arbeitsfeldern der Diakonie und anderen Verbänden einen Einblick in das alltägliche Leben der Kreuzberger Bevölkerung mit und ohne Migrationshintergrund geben.

Für die Führung inklusive Mittagessen wird ein Unkostenbeitrag in Höhe von 35,- EUR erhoben.

In der Anlage finden Sie die Ausschreibung samt Anmeldungsformular. Wir würden uns freuen, wenn Sie die Einladung auch an andere Mitarbeitende in Ihrer Einrichtung weitergeben und für die äußerst informative Veranstaltung werben würden.

Mit freundlichen Grüßen

Ingrid Lühr
Referentin im Arbeitsbereich Existenzsicherung und Integration

Diakonisches Werk Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz e.V.
PF 33 20 14
14180 Berlin
Fon +49 30 82097 – 251
Fax +49 30 82097 – 105
Email: Luehr.i[at]dwbo.de
www.diakonie-portal.de

Comments are closed.