Kontakt

Beratungszeiten
Aktuell sind unsere telefonischen Beratungszeiten Dienstags und Donnerstags von 11 bis 13 Uhr.
Tel.: 0331 - 716 499

Bürozeiten
Montag bis Freitag von 10 bis 15 Uhr

Rudolf-Breitscheid-Str. 164
14482 Potsdam
Tel.: 0331 - 716 413
Fax: 0331 - 887 15 460
info [at] fluechtlingsrat-brandenburg [dot] de

Kontaktformular

Karte

Spenden

Flüchtlingsarbeit ist nicht kostenlos und schon gar nicht umsonst. Deshalb freuen wir uns über Spenden zur Unterstützung der Arbeit des Brandenburgischen Flüchtlingsrats. Diese können Sie in beliebiger Höhe auf unser Konto überweisen, auf Wunsch erhalten Sie selbstverständlich eine Spendenbescheinigung, da wir als gemeinnütziger Verein anerkannt sind.

Förderverein des Brandenburgischen Flüchtlingsrats e.V. Mittelbrandenburgische Sparkasse Potsdam Konto Nr.: 350 1010 000 BLZ: 160 500 00 IBAN.: DE33 1605 0000 3501 0100 00 SWIFT-BIC: WELADED1PMB

Gefördert von


Logo Pro Asyl
Für projektspezifische Förderung siehe Projekte

Fortbildungen des Flüchtlingsrat im August

Der Flüchtlingsrat Brandenburg biete im Rahmen seiner Mitarbeit im ESF-Netzwerk BleibNet PLUS für Brandenburg im August zwei Fortbildungen an.
14. August 2013, 10-16 Uhr
“Von Brüssel nach Brandenburg” – Umsetzung der Qualifikationsrichtlinie

23. August 2013, 10-16 Uhr
“Zugang zu Arbeit und Ausbildung”

Die Einladung als PDF

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

14. August 2013, 10-16 Uhr
“Von Brüssel nach Brandenburg” – Umsetzung der Qualifikationsrichtlinie

Am 7. Juni 2013 beschloss der Bundestag ein Gesetz zur Umsetzung der sogenannten EU-Qualifikationsrichtlinie 2011/95/EU, dass zum 21. Dezember in Kraft treten wird. Die Fortbildung gibt einen Überblick über die Änderungen im Aufenthaltsgesetz und Asylverfahrensgesetz und deren Auswirkungen auf die Lebensbedingungen von Flüchtlingen.

Referent: Volker Maria Hügel, GGUA (Gemeinnützige Gesellschaft zur Unterstützung Asylsuchender)

23. August 2013, 10-16 Uhr
“Zugang zu Arbeit und Ausbildung”

Zum 01.07.2013 trat eine neue Beschäftigungsverordnung in Kraft. Die Beschäftigungsverfahrensordnung, die bisher die Voraussetzungen für den Zugang zum Arbeitsmarkt der in Deutschland lebenden Drittstaatenangehörigen geregelt hat, wird in diese überführt und entfällt ab sofort. Weitere leichte Verbesserungen beim Arbeitsmarktzugang wird es in absehbarer Zeit geben, wenn zwei EU-Richtlinien mit Veränderungen des Aufenthaltsgesetzes und des Asylverfahrensgesetzes umgesetzt werden. In der Fortbildung wird über die aktuellen Änderungen informiert und ein Überblick über die ersten Erfahrungen in der Praxis erstellt.

Referentin: Kirsten Eichler, GGUA (Gemeinnützige Gesellschaft zur Unterstützung Asylsuchender)

Beide Fortbildungen setzen Vorkenntnisse voraus und finden statt in der Jugendherberge in Potsdam, Schulstraße 9, 14482 Potsdam.
Formlose Anmeldungen per Mail bitte an leiss(at)fluechtlingsrat-brandenburg(dot)de .

Comments are closed.