Kontakt

Beratungszeiten
Aktuell sind unsere telefonischen Beratungszeiten Dienstags und Donnerstags von 11 bis 13 Uhr.
Tel.: 0331 - 716 499

Bürozeiten
Montag bis Freitag von 10 bis 15 Uhr

Rudolf-Breitscheid-Str. 164
14482 Potsdam
Tel.: 0331 - 716 413
Fax: 0331 - 887 15 460
info [at] fluechtlingsrat-brandenburg [dot] de

Kontaktformular

Karte

Spenden

Flüchtlingsarbeit ist nicht kostenlos und schon gar nicht umsonst. Deshalb freuen wir uns über Spenden zur Unterstützung der Arbeit des Brandenburgischen Flüchtlingsrats. Diese können Sie in beliebiger Höhe auf unser Konto überweisen, auf Wunsch erhalten Sie selbstverständlich eine Spendenbescheinigung, da wir als gemeinnütziger Verein anerkannt sind.

Förderverein des Brandenburgischen Flüchtlingsrats e.V. Mittelbrandenburgische Sparkasse Potsdam Konto Nr.: 350 1010 000 BLZ: 160 500 00 IBAN.: DE33 1605 0000 3501 0100 00 SWIFT-BIC: WELADED1PMB

Gefördert von


Logo Pro Asyl
Für projektspezifische Förderung siehe Projekte

Unterschriften-Aktion gegen Abschiebung und Zwangsverheiratung

Am kommenden Donnerstag soll der aus Indonesien stammende Herry H. abgeschoben werden, obwohl ihm aufgrund seiner Homosexualität im Herkunftsland die Zwangsverheiratung droht. Die Familie von Herry H. hat gegen seinen Willen bereits eine Frau für ihn ausgesucht und die Hochzeit geplant.
Derzeit ist im Abgeordnetenhaus Berlin eine Petition für Herry H. anhängig. Einen Antrag der Berliner Härtefallkommission auf Erteilung einer Aufenthaltserlaubnis für Herrn H. hat Innensenator Henkel bereits abgelehnt.
Der Flüchtlingsrat Berlin und der Lesben- und Schwulenverband Berlin-Brandenburg (LSVD) e.V. kritisieren die Entscheidung der Berliner Innenverwaltung scharf und haben eine Unterschriften-Aktion auf openpetition.de gestartet, um größtmögliche Unterstützung für Herry H. zu gewinnen. Die Petition kann hier gezeichnet werden.

Die Pressemitteilung und weitere Informationen finden sich hier.

Comments are closed.