Kontakt

Beratungszeiten
Aktuell sind unsere telefonischen Beratungszeiten Dienstags und Donnerstags von 11 bis 13 Uhr.
Tel.: 0331 - 716 499

Bürozeiten
Montag bis Freitag von 10 bis 15 Uhr

Rudolf-Breitscheid-Str. 164
14482 Potsdam
Tel.: 0331 - 716 413
Fax: 0331 - 887 15 460
info [at] fluechtlingsrat-brandenburg [dot] de

Kontaktformular

Karte

Spenden

Flüchtlingsarbeit ist nicht kostenlos und schon gar nicht umsonst. Deshalb freuen wir uns über Spenden zur Unterstützung der Arbeit des Brandenburgischen Flüchtlingsrats. Diese können Sie in beliebiger Höhe auf unser Konto überweisen, auf Wunsch erhalten Sie selbstverständlich eine Spendenbescheinigung, da wir als gemeinnütziger Verein anerkannt sind.

Förderverein des Brandenburgischen Flüchtlingsrats e.V. Mittelbrandenburgische Sparkasse Potsdam Konto Nr.: 350 1010 000 BLZ: 160 500 00 IBAN.: DE33 1605 0000 3501 0100 00 SWIFT-BIC: WELADED1PMB

Gefördert von


Logo Pro Asyl
Für projektspezifische Förderung siehe Projekte

6.12.2007; 15:30 Uhr Demonstration in Eberswalde

Hallo! Zur Beteiligung und zur Unterstützung der Demonstration unter dem Motto “Light me Amadeu – Rassismus erkennen und überwinden” laden wir junge und ältere Menschen aus Eberswalde und Umgebung,
Einheimische wie Zugezogene kräftig ein:

Do, 06.12.07, 15.30 Uhr in Eberswalde

Der Start ist am Markt, im Innenhof des neuen Kreishauses. Nähere Informationen im Anhang. Bitte lesen und ggf. die E-mail weiterleiten.

DANKE!

Vor Ort soll es auch Kuchen, Kaffee und Tee geben. Kuchenspenden wären toll.

Aus Bernau und Umgebung möchten etliche Flüchtlinge und Jugendliche zu dieser Demo fahren, schaffen es aber aus finanziellen oder zeitlichen Gründen nicht mit der Bahn. Alle, die eine Mitfahrgelegenheit brauchen oder anbieten können, sollen sich um 14.30 Uhr vor dem S-Bahnhof Bernau unter der Uhr treffen. Gut wäre es, wenn sich Fahrer/in und die Mitfahrenden auch für die Rückfahrt gegen 18 Uhr verabreden könnten.

Der kürzeste Weg mit dem Auto führt trotz anders lautender Umleitung über die B 2: Biesenthal, Melchow und Spechthausen – dort unmittelbar vor der Absperrung nach links und dann der Hauptstraße folgend über eine
Schlaglochpiste bis Eberswalde Zoo, dort nach rechts und am Krankenhaus vorbei immer geradeaus bis ins Zentrum. Die besten Parkmöglichkeiten befinden sich hinter der Rathauspassage.

Namens der Barnimer Kampagne „Light me Amadeu” grüßt Sie / dich / euch

Dieter Gadischke

Demo-Aufruf

Ist das Rassismus?

Comments are closed.