Kontakt

Beratungszeiten
Aktuell sind unsere telefonischen Beratungszeiten Dienstags und Donnerstags von 11 bis 13 Uhr.
Tel.: 0331 - 716 499

Bürozeiten
Montag bis Freitag von 10 bis 15 Uhr

Rudolf-Breitscheid-Str. 164
14482 Potsdam
Tel.: 0331 - 716 413
Fax: 0331 - 887 15 460
info [at] fluechtlingsrat-brandenburg [dot] de

Kontaktformular

Karte

Spenden

Flüchtlingsarbeit ist nicht kostenlos und schon gar nicht umsonst. Deshalb freuen wir uns über Spenden zur Unterstützung der Arbeit des Brandenburgischen Flüchtlingsrats. Diese können Sie in beliebiger Höhe auf unser Konto überweisen, auf Wunsch erhalten Sie selbstverständlich eine Spendenbescheinigung, da wir als gemeinnütziger Verein anerkannt sind.

Förderverein des Brandenburgischen Flüchtlingsrats e.V. Mittelbrandenburgische Sparkasse Potsdam Konto Nr.: 350 1010 000 BLZ: 160 500 00 IBAN.: DE33 1605 0000 3501 0100 00 SWIFT-BIC: WELADED1PMB

Gefördert von


Logo Pro Asyl
Für projektspezifische Förderung siehe Projekte

Krankheit als Abschiebungshindernis

Qualifizierung gefördert durch den
Europäischen Flüchtlingsfonds (EFF)

Flüchtlingsrat Brandenburg
Eisenhartstr.13, 14469 Potsdam
eMail: fluechtlingsratbrb [at] jpberlin [dot] de

SCHULUNGSSEMINAR

DER FLÜCHTLINGSRAT BRANDENBURG – IN ZUSAMMENARBEIT MIT DER PARITÄTISCHEN AKADEMIE UND DEM PROJEKT: “Qualifizierung der Flüchtlingssozialarbeit” im PROJEKT-BÜRO der Gemeinnützigen Gesellschaft zur Unterstützung Asylsuchender e.V.
bieten folgendes Seminar an:

Thema: Krankheit als Abschiebungshindernis

Leitung: Judith Gleitze – Flüchtlingsrat Brandenburg

Fachreferent: Volker Maria Hügel – Leiter des Projektes “Qualifizierung der Flüchtlingssozialarbeit” der Gemeinnützigen Gesellschaft zur Unterstützung Asylsuchender e.V. / Münster

Umfang: 1 Tag

Ort: Seminarraum Eisenhartstr. 13, 14469 Potsdam

Datum: 21. Mai 2003

Kosten: Keine

Anmeldung: bis zum 12.5.2003 per mail, Fax oder mündlich anmelden:
Tel/Fax: 0331-716 499, fluechtlingsratbrb [at] jpberlin.de
_______________________________________
Der Text des aktuellen Ausländergesetzes wird für das Seminar benötigt
Material: Materialkopien, Arbeitsblätter des GGUA – Projektbüros werden gestellt.

Ablauf des Seminars:

Mittwoch, den 21.5.2003
Anreise bis 9.45 Uhr.
Beginn des Seminars 10.00 Uhr s.t., Ende gegen 16:30 Uhr.
Begrüßung, Vorstellungsrunde und Einführung in das Thema (Gleitze).
Die Abschiebungssituation in Deutschland (Hügel).

10.15 Uhr
Die rechtlichen Grundlagen in der Flüchtlings/MigrantInnenarbeit – eine Übersicht über die verschiedenen Rechtsgebiete

10.45 Uhr
Die aufenthaltsbeendenden Maßnahmen

  • Ausreiseverpflichtung
  • Vollziehbarkeit der Ausreispflicht
  • Duldung
  • Abschiebung
  • Ausweisung

    11.30 Uhr Pause

    11.45 Uhr Weiterführung des Themas – Fragen zu den angesprochenen Themenbereichen

    13.00 Uhr Mittagspause

    13.45 Uhr Abschiebungshindernisse

    15.00 Uhr Das Gesundheitssystem im Zielstaat

    15.15 Uhr Kaffeepause

    15.30 Uhr Petitionen

    16.15 Uhr Auswertung des Seminars

    Zeitliche Verschiebungen der Arbeitseinheiten sind möglich und von den SeminarteilnehmerInnen abhängig.

Comments are closed.