Kontakt

Beratungszeiten
Aktuell sind unsere telefonischen Beratungszeiten Dienstags und Donnerstags von 11 bis 13 Uhr.
Tel.: 0331 - 716 499

Bürozeiten
Montag bis Freitag von 10 bis 15 Uhr

Rudolf-Breitscheid-Str. 164
14482 Potsdam
Tel.: 0331 - 716 499
Fax: 0331 - 887 15 460
info [at] fluechtlingsrat-brandenburg [dot] de

Kontaktformular

Karte

Spenden

Flüchtlingsarbeit ist nicht kostenlos und schon gar nicht umsonst. Deshalb freuen wir uns über Spenden zur Unterstützung der Arbeit des Brandenburgischen Flüchtlingsrats. Diese können Sie in beliebiger Höhe auf unser Konto überweisen, auf Wunsch erhalten Sie selbstverständlich eine Spendenbescheinigung, da wir als gemeinnütziger Verein anerkannt sind.

Förderverein des Brandenburgischen Flüchtlingsrats e.V. Mittelbrandenburgische Sparkasse Potsdam Konto Nr.: 350 1010 000 BLZ: 160 500 00 IBAN.: DE33 1605 0000 3501 0100 00 SWIFT-BIC: WELADED1PMB

Gefördert von


Logo Pro Asyl
Für projektspezifische Förderung siehe Projekte

Spendenkampagne für den Protestmarsch der Flüchtlinge nach Berlin

Protestzelt in Berlin Um die Residenzpflicht abzuschaffen, Um die Abschiebungen zu stoppen, Um die Flüchtlingslager zu schließen, Um für uns Flüchtlinge in Deutschland bessere Lebensbedingungen in Würde und Menschlichkeit zu erzielen, nehmen wir, die protestierenden Flüchtlinge, es auf uns und werden am 08.09.12 einen 600km langen Weg von Würzburg zu Fuß nach Berlin [...]

30. August, Tag gegen Abschiebung – Flüchtlingsrat Berlin und Initiative gegen Abschiebehaft fordern: Handeln statt Sonntagsreden

Gemeinsame Pressemitteilung der Initiative gegen Abschiebehaft und des Flüchtlingsrats Berlin

Im offiziellen Erinnern an das rassistische Pogrom in Rostock-Lichtenhagen vor 20 Jahren war viel von Solidarität die Rede und von der Unantastbarkeit der Würde des Menschen. Nicht zur Sprache kam, dass die Würde von Flüchtlingen und MigrantInnen durch diskriminierende Gesetze und Behördenhandeln bis heute [...]

Pressemitteilung: Flüchtlinge schützen – Rassismus die Stirn bieten 20 Jahre nach Rostock Lichtenhagen

Zur gemeinsamen Pressekonferenz der Landesflüchtlingsräte und PRO ASYL am 24. August in Rostock Pressemitteilung

Flüchtlinge schützen – Rassismus die Stirn bieten – 20 Jahre nach Rostock Lichtenhagen PDF Heute vor 20 Jahren fand in Rostock anlässlich des Pogroms in Lichtenhagen eine Pressekonferenz mit dem damaligen Bundesinnenminister Seiters statt. Seiters ging damals wenig auf [...]

Landesregierung nutzt Spielraum nicht und nimmt Internierungsanlage für ankommende Flüchtlinge in Betrieb

Gemeinsame Presseerklärung der Flüchtlingsräte Brandenburg und Berlin Pressemitteilung als PDF Rund 5400 Menschen hatten sich in einer Petition der Flüchtlingsräte Berlin und Brandenburg gegen die Inbetriebnahme der Internierungseinrichtung für Flüchtlinge am BER zur Durchführung des sogenannten Flughafen-Asylverfahrens ausgesprochen Dennoch hat die Landesregierung Brandenburg am 1. August die Internierungseinrichtung von der Flughafenbetreibergesellschaft übernommen und [...]

Abgeordnete schockiert über Zustände in der Erstaufnahme Eisenhüttenstadt

Eisenhüttenstadt (MOZ) Die Familie aus Afghanistan ist zu fünft, die Frau erneut hochschwanger. Seit fast fünf Monaten leben sie alle zusammen in einem unrenovierten, nicht einmal 15 Quadratmeter großen Zimmer im Wohnheim der Zentralen Ausländerbehörde im Land Brandenburg (ZABH). Der Innenausschuss des Landtags hatte seine gestrige Sitzung in die ehemalige Kaserne in Eisenhüttenstadt (Oder-Spree) [...]

20 Jahre nach den Pogromen – Das Problem heißt Rassismus

Vor 20 Jahren eskalierten im Rostocker Stadtteil Lichtenhagen die Angriffe eines rassistischen Mobs auf die Zentrale Aufnahmestelle für Asylsuchende und eine benachbarte Vertragsarbeiter_innen-Unterkunft zum größten Pogrom der deutschen Nachkriegsgeschichte. Weiterlesen…

Twenty years after the pogrom’s – The problem is racism Twenty years ago in Lichtenhagen, a suburb of Rostock, the attacks of a [...]

Flüchtlingsproteste weiten sich aus | Protestmarsch nach Berlin geplant

Protestzelt in Berlin

Gemeinsame Pressemitteilung der Landesflüchtlingsräte und PRO ASYL am 16.08.2012 PDF In acht deutschen Städten protestieren Flüchtlinge gegen diskriminierende Sondergesetze und für ein selbstbestimmtes Leben / Landesflüchtlingsräte und PRO ASYL unterstützen Forderungen der streikenden Flüchtlinge Nach Würzburg, Regensburg, Bamberg, Aub, Düsseldorf und Berlin haben die Straßen-Proteste von Flüchtlingen auch Passau und [...]

Landkreis verweigert traumatisiertem Opfer rechter Gewalt den Auszug aus der Sammelunterkunft

Opferperpektive e.V. schreibt Offenen Brief an Kreisbehörden von Potsdam Mittelmark Offener Brief Sehr geehrte Damen und Herren, wir wenden uns mit diesem Brief an die Öffentlichkeit und an die Verantwortlichen in der Stadt Bad Belzig, weil wir das Vorgehen der Verwaltung des Landkreis Potsdam-Mittelmark gegenüber dem Flüchtling William K. als menschenunwürdig erachten. Wir fordern [...]

Tagung: 20 + 1 Jahr Flüchtlinge in Brandenburg – Die Zeit für Visionen ist nicht vorbei!

DER FLÜCHTLINGSRAT BRANDENBURG LÄDT EIN Vor 21 Jahren kamen die ersten Flüchtlinge ins neue Bundesland Brandenburg. Dies ist ein guter Zeitpunkt, um sich zu erinnern, was erreicht wurde, und darüber nachzudenken, was noch erreicht werden muss. Es ist auch ein guter Zeitpunkt, alte Kontakte zu erneuern, neue zu knüpfen und Pläne zu schmieden. Tagung [...]