Kontakt

Beratungszeiten
Aktuell sind unsere telefonischen Beratungszeiten Dienstags und Donnerstags von 11 bis 13 Uhr.
Tel.: 0331 - 716 499

Bürozeiten
Montag bis Freitag von 10 bis 15 Uhr

Rudolf-Breitscheid-Str. 164
14482 Potsdam
Tel.: 0331 - 716 413
Fax: 0331 - 887 15 460
info [at] fluechtlingsrat-brandenburg [dot] de

Kontaktformular

Karte

Spenden

Flüchtlingsarbeit ist nicht kostenlos und schon gar nicht umsonst. Deshalb freuen wir uns über Spenden zur Unterstützung der Arbeit des Brandenburgischen Flüchtlingsrats. Diese können Sie in beliebiger Höhe auf unser Konto überweisen, auf Wunsch erhalten Sie selbstverständlich eine Spendenbescheinigung, da wir als gemeinnütziger Verein anerkannt sind.

Förderverein des Brandenburgischen Flüchtlingsrats e.V. Mittelbrandenburgische Sparkasse Potsdam Konto Nr.: 350 1010 000 BLZ: 160 500 00 IBAN.: DE33 1605 0000 3501 0100 00 SWIFT-BIC: WELADED1PMB

Gefördert von


Logo Pro Asyl
Für projektspezifische Förderung siehe Projekte

Fußballfans gegen das Flughafenverfahren

Die Fans des Fußballclubs SV Babelsberg 03 sind für ihre politischen Transparente bekannt. Am Samstag zeigten sie beim Heimspiel gegen den Fc Carl Zeiss Jena im Karl-Liebknecht-Stadion in Potsdam ein Transparent mit der Aufschrift „Kein Asylknast / Flughafen Schönefeld / No One Is Illegal!“

Kreistagsbeschluss in Oberspreewald-Lausitz: Bargeld statt Gutscheine für Flüchtlinge

Mit 21 Ja-, zwei Gegenstimmen und vier Enthaltungen hat der Kreistag Oberspreewald-Lausitz am Donnerstagabend dafür entschieden, den Flüchtlingen im Landkreis zukünftig Bargeld statt Gutscheine für ihren Lebensunterhalt zu gewähren. Vorausgegangen war der Entscheidung eine emotionale Debatte, in der die CDU-Fraktion erklärte, sich nicht an der Abstimmung beteiligen zu wollen. Weiterlesen in der Lausitzer Rundschau

[...]

„Gute Arbeit“ – Aktuelle Mindestlöhne

die Senatsverwaltung für Arbeit, Integration und Frauen hat ein Faltblatt über aktuelle Mindestlöhne und Basisinformationen zu Mindesstandards guter Arbeit herausgegeben.

Das Faltblatt richtet sich besonders an junge Erwachsene, die sich neu im Arbeitsmarkt orientieren, an Zuwanderer aus der Eurooäischen Union, die die neue Freizügigkeit nutzen wollen, und solche aus Drittstaaten. Das Informationsblatt ist zurzeit [...]

Stellungnahme des Flüchtlingsrates zur Unterbringung im Sozialausschuss

Im Sozialausschuss des Landtages fand am 14. März eine Anhörung zum Thema Mindeststandards für die Unterbringung, Beratung und Betreuung von Flüchtlingen statt. Hier dokumentieren wir die Stellungnahme von Beate Selders für den Flüchtlingsrat

Das neue Leben der Familie Alberto

Im letzten Jahr verließ der ehrenamtlichen Integrationsbeauftragten von Schwedt, Ibraimo Alberto, wegen anhaltendem Rassiusmus die Stadt und Brandenburg.

[...]

Sozialausschuss des Landtags zur Zukunft der Unterbringung von Flüchtlingen in Brandenburg

Am kommenden Mittwoch, dem 14. März 2012, findet im Sozialausschuss des Landtags ein Fachgespräch zum Bericht der Landesregierung “Empfehlungen zum Änderungsbedarf der Mindeststandrads für den Betrieb von Gemeinschaftsunterkünften und die soziale Betreuung und Beratung” Dabei wird die Zukunft der Unterbringung von Flüchtlingen diskutiert werden.

Wir kritisieren den Bericht der Landesregierung scharf, weil ihm [...]

Neues im Strafverfahren um den Verbrennungstod von Oury Jalloh

Zu den Entscheidungen des Landgerichts Magdeburg vom 5./6. März 2012 im Strafverfahren um den Verbrennungstod des Asylsuchenden Oury Jalloh, das Verfahren einzustellen, erklärt das Komitee für Grundrechte und Demokratie: weiterlesen beim Komitee für Grundrechte und Demokratie

Wir dokumentieren hier die Pressemitteilung des Afrika Rats

[...]

„Frauen raus aus den Lagern!“ Offener Brief von Women in Exile an Minister Baaske

Die Initiative „Women in Exile“ hat anlässlich des 8. März, dem Internationalen Frauentag, an Herrn Minister Baaske einen offenen Brief übergeben, indem er erneut aufgefordert wird, das Recht auf Privatsphäre für Flüchtlingsfrauen in Brandenburg durch die Unterbringung in Wohnungen zu verwirklichen.

“Am 8. März 2011 haben wir mit Herrn Minister Baaske über [...]

Kundgebung gegen Gutscheine in Oberspreewald-Lausitz am 15.3.

Am 15.3. 2012 tagt der Kreistag in Oberspreewald-Lausitz in Lübbenau und wird sich dort mit der Frage der Gutscheine befassen. Oberspreewald-Lausitz ist einer der drei letzten Landkreise Brandenburgs, wo Flüchtlingen der Alltag mit dem diskriminierenden Gutscheinsystem unnötig erschwert wird.

Um den Kreistagsabgeordneten und der Öffentlichkeit lautstark deutlich zu machen, was wir davon halten, [...]

Bundesinnenminister Friedrich schürt Ressentiments gegen Schutzsuchende

Presseerklärung, 08.03.2012

Beim EU-Innenministertreffen fordern Deutschland und sechs andere Staaten die Abriegelung der griechischen Grenze und Einbeziehung der Türkei in die Flüchtlingsabwehr. PRO ASYL: Flüchtlinge brauchen dringend Zugang zu Schutz. Weiterlesen