Kontakt

Beratungszeiten
Aktuell sind unsere telefonischen Beratungszeiten Dienstags und Donnerstags von 11 bis 13 Uhr.
Tel.: 0331 - 716 499

Bürozeiten
Montag bis Freitag von 10 bis 15 Uhr

Rudolf-Breitscheid-Str. 164
14482 Potsdam
Tel.: 0331 - 716 413
Fax: 0331 - 887 15 460
info [at] fluechtlingsrat-brandenburg [dot] de

Kontaktformular

Karte

Spenden

Flüchtlingsarbeit ist nicht kostenlos und schon gar nicht umsonst. Deshalb freuen wir uns über Spenden zur Unterstützung der Arbeit des Brandenburgischen Flüchtlingsrats. Diese können Sie in beliebiger Höhe auf unser Konto überweisen, auf Wunsch erhalten Sie selbstverständlich eine Spendenbescheinigung, da wir als gemeinnütziger Verein anerkannt sind.

Förderverein des Brandenburgischen Flüchtlingsrats e.V. Mittelbrandenburgische Sparkasse Potsdam Konto Nr.: 350 1010 000 BLZ: 160 500 00 IBAN.: DE33 1605 0000 3501 0100 00 SWIFT-BIC: WELADED1PMB

Gefördert von


Logo Pro Asyl
Für projektspezifische Förderung siehe Projekte

Reisefreiheit für Flüchtlinge endlich herstellen

Pressemitteilung der Flüchtlingsräte Berlin und Brandenburg vom 31.03.2010; Zusammenlegung der Aufenthaltsbereiche zwischen Berlin und Brandenburg gefordert. [...]

Reaktionen auf den Denkzettel

Brandenburger Webportal 19.3.2010 „Ohrfeige“ für das Rechtsamt der Stadt Brandenburg an der Havel

Meeting Point Brandenburg 19.3.2010 Rechtsamt holt peinlichen Titel – Flüchtlingsrat rüffelt Brandenburg an der Havel

Märkische Allgemeine Zeitung 23.3.2010 DENKZETTEL: Vorwurf: Rassismus im Rechtsamt Kritik am Umgang mit Gehörlosem / Amtsleiterin hält Vorwürfe für „haltlos und unpassend“

Brandenburger Webportal [...]

Versprochen ist versprochen – Bewegungsfreiheit für Asylsuchende jetzt!

Aufruf zur antirassistischen Demonstration am 25.03.2010, 14:30 Uhr, Rathaus Frankfurt (Oder) [...]

Hennigsdorf: Demonstration Menschenwürde für alle

zum bundesweiten Aktionstag gegen diskriminierende Gesetze für Flüchtlinge veranstaltet die Gruppe U.R.I. (United against Racism and Isolation in Hennigsdorf) eine Demonstration unter dem Motto: Menschenwürde für Alle! .. auch in Oberhavel Dienstag: 22. März, 16 Uhr. Start vor dem Flüchtlingslager in der Ruppiner Chaussee flyer_online

Flüchtlingsrat verleiht Denkzettel für strukturellen und systeminternen Rassismus an das ▓▓▓▓▓▓▓▓▓▓▓▓▓▓▓▓▓▓▓▓▓▓▓▓▓▓▓▓▓▓▓▓▓▓▓▓▓▓▓▓▓▓▓▓

Anmerkung der Redaktion: Aufgrund einer ungeklärten Rechtslage, wurden in dieser Veröffentlichung Textteile geschwärzt.

21. März 1960: 69 Menschen sterben bei einer friedlichen Demonstration in Sharpville, Südafrika, durch die Maschinengewehrsalven der weißen Gewaltherrschaft. 1969 erklären die vereinten Nationen diesen Tag zum Internationalen Tag zur Überwindung von Rassismus. Der Flüchtlingsrat Brandenburg vergibt seit 1997 zu diesem [...]

Flüchtlingsrat verleiht Denkzettel für strukturellen und systeminternen Rassismus an das Rechtsamt der Stadt Brandenburg a.d. Havel

Anmerkung der Redaktion 9.8.2013: Das Bundesverfassungsgericht hat mit Beschluss vom 24. Juli 2013 festgestellt, dass diese Veröffentlichung unter das Grundrecht auf freie Meinungsäußerung fällt. Für weitere Informationen: Die Entscheidung des BVerfG Pressemitteilung des BverG Pressemitteilung des Flüchtlingsrats Brandenburg 09.08.2013

21. März 1960: 69 Menschen sterben bei einer friedlichen Demonstration in Sharpville, Südafrika, durch die [...]

Bewegungsfreiheit für Flüchtlinge – Keine Strafen mehr für Berlin-Besuche

PM der Flüchtlingsräte Berlin und Brandenburg; Moratorium für Strafaussetzung bei Residenzpflicht-Verstößen gefordert. [...]

ePetition gegen Residenzpflicht – jetzt mitzeichnen

ePetition zur Aufhebung der Residenzpflicht an den Bundestag, Mitzeichnungsfrist: 27.04.2010. [...]

Fahrt nach Berlin als Straftat?

Prozess wegen Verstoßes gegen die Residenzpflicht am 12.03.2010 in Zossen [...]