Kontakt

Beratungszeiten
Aktuell sind unsere telefonischen Beratungszeiten Dienstags und Donnerstags von 11 bis 13 Uhr.
Tel.: 0331 - 716 499

Bürozeiten
Montag bis Freitag von 10 bis 15 Uhr

Rudolf-Breitscheid-Str. 164
14482 Potsdam
Tel.: 0331 - 716 413
Fax: 0331 - 887 15 460
info [at] fluechtlingsrat-brandenburg [dot] de

Kontaktformular

Karte

Spenden

Flüchtlingsarbeit ist nicht kostenlos und schon gar nicht umsonst. Deshalb freuen wir uns über Spenden zur Unterstützung der Arbeit des Brandenburgischen Flüchtlingsrats. Diese können Sie in beliebiger Höhe auf unser Konto überweisen, auf Wunsch erhalten Sie selbstverständlich eine Spendenbescheinigung, da wir als gemeinnütziger Verein anerkannt sind.

Förderverein des Brandenburgischen Flüchtlingsrats e.V. Mittelbrandenburgische Sparkasse Potsdam Konto Nr.: 350 1010 000 BLZ: 160 500 00 IBAN.: DE33 1605 0000 3501 0100 00 SWIFT-BIC: WELADED1PMB

Gefördert von


Logo Pro Asyl
Für projektspezifische Förderung siehe Projekte

3. Perspektivforum 2008

Ein Fotoprotokoll des dritten Perspektivforums des Flüchtlingsrats, das am 23. September 2008 in Potsdam stattfand, kann von hier heruntergeladen werden.

DEMO gegen Abschiebung in Eisenhüttenstadt

Kommt nach Eisenhüttenstadt, um gegen Abschiebungen und Abschiebeknäste zu demonstrieren!

DEMO mit Kundgebung am Samstag, den 13. September ab 14 Uhr Hauptbahnhof in Eisenhüttenstadt

Treffpunkt Berlin: 12:00 Uhr Reisecenter Alexanderplatz

Immer wieder kommt es in Eisenhüttenstadt zu rassistischen Personenkontrollen und / oder Verhaftungen sogenannter Nichtdeutscher, weil sie nicht so “weiß” sind wie die Mehrheit [...]

3. Perspektivforum Flucht und Migration in Brandenburg

Vom 29. – 30. August 2008 in Trebnitz bei Neuhardenberg Wir laden ein zum 3. Perspektivforum

Die Flüchtlingszahlen in Europa sinken seit den letzten Jahren rapide. Dies liegt vor allem an der massiven Abschottungspolitik der europäischen Union. 2007 stellten nur 588 Flüchtlinge einen Asylantrag in Brandenburg. Doch die Probleme der schon lang hier lebenden [...]

Keine Wohnsitzbeschränkende Auflagen für Flüchtlinge und Asylberechtigte, die die Rechtsstellung nach der Genfer Flüchtlingskonvention innehaben

Die Ausländer- und Integrationsbeauftragten der Länder und Kommunen erklären mehrheitlich auf der Bundeskonferenz am 13./14. Juni 2006 in Potsdam zum Thema “Wohnsitzbeschränkende Auflagen für Flüchtlinge und Asylberechtigte, die die Rechtsstellung nach der Genfer Flüchtlingskonvention innehaben”:

Flüchtlinge und Asylberechtigte, die die Rechtsstellung nach der Genfer Flüchtlingskonvention innehaben, eine Aufenthaltserlaubnis nach § 25 Abs. 1 und [...]

Deutschkurse für Flüchtlinge in Brandenburg

Wo und wie kann ein Flüchtling in Brandenburg Deutschkurse besuchen? Ort und Träger Zeit/Dauer Kosten Teilnehmerzahl leb-ländliche Erwachsenbildung Fr. Habermann Tel:03385 501257 Rathenow über evtl. Spenden wie z.B. von Kirche und Stadt + einem kleinem Eigenbetrag Kreisvolkshochschule leb Tel:03385 515692 Rathenow über evtl. Spenden wie z.B. von Kirche und Stadt + einem kleinem Eigenbetrag [...]

Fortbildungsveranstaltung zu Dublin II

Jesuiten-Flüchtlingsdienst (JRS) Flüchtlinge im Verschiebebahnhof EU

Der JRS bietet eine Fortbildungsveranstaltung zum Thema “Probleme der EU-Zuständigkeitsverordnung Dublin II in der Praxis” an. Diese Verordnung regelt, dass innerhalb der EU nur ein Asylantrag gestellt werden kann und welcher Staat jeweils zuständig ist. Folge ist in vielen Fällen, dass Flüchtlinge in Deutschland keine Anträge auf Schutz [...]