Kontakt

Beratungszeiten
Aktuell sind unsere telefonischen Beratungszeiten Dienstags und Donnerstags von 11 bis 13 Uhr.
Tel.: 0331 - 716 499

Bürozeiten
Montag bis Freitag von 10 bis 15 Uhr

Rudolf-Breitscheid-Str. 164
14482 Potsdam
Tel.: 0331 - 716 499
Fax: 0331 - 887 15 460
info [at] fluechtlingsrat-brandenburg [dot] de

Kontaktformular

Karte

Spenden

Flüchtlingsarbeit ist nicht kostenlos und schon gar nicht umsonst. Deshalb freuen wir uns über Spenden zur Unterstützung der Arbeit des Brandenburgischen Flüchtlingsrats. Diese können Sie in beliebiger Höhe auf unser Konto überweisen, auf Wunsch erhalten Sie selbstverständlich eine Spendenbescheinigung, da wir als gemeinnütziger Verein anerkannt sind.

Förderverein des Brandenburgischen Flüchtlingsrats e.V. Mittelbrandenburgische Sparkasse Potsdam Konto Nr.: 350 1010 000 BLZ: 160 500 00 IBAN.: DE33 1605 0000 3501 0100 00 SWIFT-BIC: WELADED1PMB

Gefördert von


Logo Pro Asyl
Für projektspezifische Förderung siehe Projekte

Festung Europa – 70 Jahre nach Evian, Menschenrechte und Schutz von Flüchtlingen

veranstaltet von Zentrum für Antisemitismusforschung der Technischen Universität Berlin; Förderverein PRO ASYL e. V., Bundesweite Arbeitsgemeinschaft für Flüchtlinge; Ausschuss für Menschenrechte und humanitäre Hilfe im Deutschen Bundestag.

Anmeldung bis 15.06.08:

Dr. Claudia Curio, Zentrum für Antisemitismusforschung, TU Berlin, Ernst-Reuter-Platz 7, 10587 Berlin, Fax: 030/ 31 42 11 36

Antirassistischer Aktionstag

Queer and rebel days in Berlin Stop Rassismus – Keine Abschiebung ist legal

Fr., 27.6.08

12h Brunch (Wagenplatz Schwarzer Kanal, Michaelkirchstr.20,Berlin-Mitte, U/S Jannowitzbrücke / Heinrich-Heinestr.) 15h antirassistische Aktion und Kundgebung und “offenem Mikrofon” , Rathaus Berlin-Neukölln (U7) 19h Volxküche (Essen) (Wagenplatz Schwarzer Kanal) 20h Rechtsberatung zu binationalen Ehen (hetero und homo) (Wagenplatz Schwarzer Kanal) [...]

Aktuelle Entwicklungen in der Europäischen Flüchtlingspolitik

Aktuelle Entwicklungen in der Europäischen Flüchtlings- und Migrationspolitik. Die Dublin II-Verordnung und deren Auswirkungen auf die Asylpraxis in ausgewählten EU – Mitgliedsstaaten (Deutschland, Frankreich, Polen). Die Arbeit der europäischen FRONTEX – Agentur.

Referentinnen Berenice Böhlo, Rechtsanwältin, Berlin Caroline Bollati, Cimade, Paris Harald Glöde, Flüchtlingsrat Brandenburg Termin: Donnerstag/Freitag 26. bis 27. Juni 2008; 26.06. von [...]

Infodienst Juni – September 2008

Infodienst Termine Bücher und Broschüren Rundbriefe anderer FRs und Gruppen Urteile Tipps und Sonstiges Brandenburg Live Pro Asyl Infomappe Infodienst: Neues bis 10.09.08 LÄNDERINFOS Das Innenministerium Rheinland-Pfalz hat für zwei Monate einen Abschiebestopp nach Georgien angeordnet. Auf Grund der aktuellen kriegsähnlichen Ereignisse in Südossetien/Georgien hat das Ministerium des Innern und für Sport die [...]

8. Symposium zum Flüchtlingsschutz

Zum 60. Jahrestag der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte werden wir Stand und Entwicklung des Flüchtlingsschutzes in Europa überprüfen. Gemeinsam mit unseren Kooperationspartnern laden wir Sie dazu herzlich ein.

Das 8. Symposium zum Flüchtlingsschutz findet vom 23. – 24. Juni 2008 in der Französischen Friedrichstadtkirche in Berlin-Mitte statt.

Anmelden können Sie sich mit dem [...]

Auf gepackten Koffern

Ausstellungseröffnung

Donnerstag, 19. Juni 2008, 18.30 Uhr in der ver.di-Bundeszentrale Paula-Thiede-Ufer 10, 10179 Berlin, nahe S-Bhf. Ostbahnhof anschliessend ab 20 Uhr

Essen, Trinken, Diskussion, Filme im NewYorck, Bethanien Südflügel, Mariannenplatz 2, 10997 Berlin zehn Gehminuten von ver.di entfernt

Die Ausstellung ist geöffnet bis Freitag, 11. Juli, werktags 10-20 h.

Cap Anamur: 19. Prozesstag – Warten, warten, warten

Wieder einmal hieß es Geduld üben. Der auf 9.30 Uhr angesetzte Prozess beginnt mit knapp 6 Stunden Verspätung am Nachmittag. Zwei der geladenen Zeugen, Stephan Stuchlik, in 2004 als Journalist/Redakteur beim NDR angestellt und nun Korrespondent in Moskau, und Padre Cosimo Spadafora vom Combonianer-Orden sind nicht gekommen. Als weitere Zeugen haben sich eingefunden [...]