Kontakt

Beratungszeiten
Aktuell sind unsere telefonischen Beratungszeiten Dienstags und Donnerstags von 11 bis 13 Uhr.
Tel.: 0331 - 716 499

Bürozeiten
Montag bis Freitag von 10 bis 15 Uhr

Rudolf-Breitscheid-Str. 164
14482 Potsdam
Tel.: 0331 - 716 413
Fax: 0331 - 887 15 460
info [at] fluechtlingsrat-brandenburg [dot] de

Kontaktformular

Karte

Spenden

Flüchtlingsarbeit ist nicht kostenlos und schon gar nicht umsonst. Deshalb freuen wir uns über Spenden zur Unterstützung der Arbeit des Brandenburgischen Flüchtlingsrats. Diese können Sie in beliebiger Höhe auf unser Konto überweisen, auf Wunsch erhalten Sie selbstverständlich eine Spendenbescheinigung, da wir als gemeinnütziger Verein anerkannt sind.

Förderverein des Brandenburgischen Flüchtlingsrats e.V. Mittelbrandenburgische Sparkasse Potsdam Konto Nr.: 350 1010 000 BLZ: 160 500 00 IBAN.: DE33 1605 0000 3501 0100 00 SWIFT-BIC: WELADED1PMB

Gefördert von


Logo Pro Asyl
Für projektspezifische Förderung siehe Projekte

14.11.07 19 Uhr Pallast, Berlin-Schoeneberg Gesetzliches Bleiberecht?

Aktuelle Informationen zur gesetzlichen Bleiberechtsregelung vom 28. August 2007

Ort: PallasT, Pallasstraße 35/Ecke Potsdamer Str., Berlin-Schöneberg, U-Bahn Kleistpark oder Bülowstr.

Zeit:

14. November 2007, 19.00 bis 21.00 Uhr

Veranstalter: Quartiersmanagement Schöneberger Norden, Flüchtlingsrat Berlin

Moderatorin: Sylvia Pfaff-Hofmann, Rechtsanwältin

Podiumsteilnehmer: Georg Classen, Flüchtlingsrat Berlin Berenice Böhlo, Rechtsanwältin, Berlin Ibrahim Kanalan, “Jugendliche ohne Grenzen”

Kontakt: QM-Vorortbüro: [...]

14.11.07 19 Uhr Pallast, Berlin-Schoeneberg Gesetzliches Bleiberecht?

Aktuelle Informationen zur gesetzlichen Bleiberechtsregelung vom 28. August 2007 Ort: PallasT, Pallasstraße 35/Ecke Potsdamer Str., Berlin-Schöneberg, U-Bahn Kleistpark oder Bülowstr.

Zeit:

14. November 2007, 19.00 bis 21.00 Uhr

Veranstalter: Quartiersmanagement Schöneberger Norden, Flüchtlingsrat Berlin

Moderatorin: Sylvia Pfaff-Hofmann, Rechtsanwältin

Podiumsteilnehmer: Georg Classen, Flüchtlingsrat Berlin Berenice Böhlo, Rechtsanwältin, Berlin Ibrahim Kanalan, ?Jugendliche ohne Grenzen”

Kontakt: QM-Vorortbüro: [...]

Cap Anamur: 13. Prozesstag – Ärzte sollen den psychischen Zustand der 37 Flüchtlinge darlegen

Kurzfassung – Notizen aus dem Gespräch von Judith Gleitze mit dem Verteidiger Ivan Simione, der als Einziger bei der Verhandlung anwesend war.

An diesem Verhandlungstag werden Dottore Ignazio Pendola von der Guardia Medica (ärztlicher Notdienst) aus Bivona, dottore Gaspare Amato, technischer Assistent des Gesundheitsministeriums, dottoressa Rosalba Volturo aus der Flüchtlingsaufnahme in Agrigento, der [...]

Menschenrechtsarbeit in der Russischen Föderation

am 29.09.2007. von 18.00 Uhr bis 21.00 Uhr im Mehringhof/ Versammlungsraum

1. Block: Vorstellung der Arbeit der Organisation Soldatenmütter, St. Petersburg Referentin: Ella Poljakova Seit 1991 kamen über 150 000 Menschen zu der Organisation Soldatenmütter. „In unserer Arbeit geht es um die Wahrung der Menschenrechten, wir arbeiten gegen illegalen Einberufungen/dokumentieren Folter und Erniedrigung im [...]

08.11.2007; Konferenz: SOS – Flüchtlinge in Not! Das Sterben an den Grenzen stoppen Ort: Kirche Zum Heiligen Kreuz, Zossener Str. 65, 10961 Berlin-Kreuzberg

Donnerstag 8.11.07

17:00 Uhr Anreise, Austausch, Imbiss 17:30 Uhr Eröffnung der Konferenz Pastorin Fanny Dethloff Grußwort Dr. Herta Däubler-Gmelin, Vorsitzende des Menschenrechtsausschusses des Deutschen Bundestages 19:00 Uhr Veranstaltung der Georg-Elser-Initiative Berlin Georg Elser-Preisverleihung an Elias Bierdel, vormals Geschäftsführer des Komitees Cap Anamur Grußwort: Bundestagsvizepräsident Wolfgang Thierse Laudatio: Dr. Heribert Prantl, Süddeutsche Zeitung Ansprache des [...]

07.11. 07, 14.00 – 16.00 Uhr „Integrationsbarrieren für junge Flüchtlinge und Migranten“

Junge Flüchtlinge und Migranten, die nach einem erfolgreichen Schulabschluss ihren Bildungsweg fortsetzen wollen, haben weder Anspruch auf Bafög, noch auf Sozialleistungen nach dem SGB II. Im Gegenteil, die Jobcenter fordern die Jugendlichen auf, ihre Ausbildung abzubrechen.

Am Dialogtisch werden betroffene Jugendliche – unterstützt vom Flüchtlingsrat – mit den politisch Verantwortlichen auf Bundes- und Landesebene [...]

Trüber Tag in Bahnsdorf – Asylbewerber ziehen ins Dschungelheim

1.12.07 ND Heime Heime

Es ist amtlich: Ein Waldstück knapp zwei Kilometer vom 300-Seelen-Örtchen Bahnsdorf entfernt wird für rund 30 Asylbewerber das neue Zuhause sein. Das Ambiente ist alles andere als einladend: Ehemalige sowjetische Militärbaracken stehen lose angeordnet auf dem durchgeweichten Rasen. Ein massives Eisentor und ein ehemaliger Wachturm markieren das [...]