Kontakt

Beratungszeiten
Aktuell sind unsere telefonischen Beratungszeiten Dienstags und Donnerstags von 11 bis 13 Uhr.
Tel.: 0331 - 716 499

Bürozeiten
Montag bis Freitag von 10 bis 15 Uhr

Rudolf-Breitscheid-Str. 164
14482 Potsdam
Tel.: 0331 - 716 499
Fax: 0331 - 887 15 460
info [at] fluechtlingsrat-brandenburg [dot] de

Kontaktformular

Karte

Spenden

Flüchtlingsarbeit ist nicht kostenlos und schon gar nicht umsonst. Deshalb freuen wir uns über Spenden zur Unterstützung der Arbeit des Brandenburgischen Flüchtlingsrats. Diese können Sie in beliebiger Höhe auf unser Konto überweisen, auf Wunsch erhalten Sie selbstverständlich eine Spendenbescheinigung, da wir als gemeinnütziger Verein anerkannt sind.

Förderverein des Brandenburgischen Flüchtlingsrats e.V. Mittelbrandenburgische Sparkasse Potsdam Konto Nr.: 350 1010 000 BLZ: 160 500 00 IBAN.: DE33 1605 0000 3501 0100 00 SWIFT-BIC: WELADED1PMB

Gefördert von


Logo Pro Asyl
Für projektspezifische Förderung siehe Projekte

Arbeit und Bildung

„Die Flüchtlinge nehmen uns die Arbeitsplätze weg“ – das ist ein häufig zu hörendes Vorurteil, doch die meisten Menschen wissen nicht, dass Asylsuchende und Geduldete faktisch nicht arbeiten dürfen!

Zwei Verordnungen regeln, wer überhaupt und unter welchen Bedingungen arbeiten darf . Die Arbeitserlaubnis muss seit Inkrafttreten des Zuwanderungsgesetzes über die Ausländerbehörde beantragt werden, die [...]

Flüchtlingsrat verleiht DENKZETTEL für strukturellen und systeminternen Rassismus zum Antirassismus-Tag 2007

Amtsarzt : Unsensibler Umgang mit schwerkranken Flüchtlingen Denkanstoß an Brandenburger Ausländerbehörden für mangelhafte Umsetzung der Bleiberechtsregelung

21. März 1960: 69 Menschen sterben bei einer friedlichen Demonstration in Sharpville, Südafrika, durch die Maschinengewehrsalven der weißen Gewaltherrschaft. 1969 erklären die vereinten Nationen diesen Tag zum „Internationalen Tag zur Überwindung von Rassismus”.

Der Flüchtlingsrat Brandenburg vergibt seit [...]

Cap Anamur: 7. Prozesstag

Fünf Zeugen hatte die Staatsanwaltschaft heute aufgeboten – und alle litten sie (wie schon so viele der vor Gericht erschienenen Beamten) unter mehr oder weniger ausgeprägtem Gedächtnisverlust: “Das weiss ich nicht mehr – ist alles schon so lange her!” war die meistgehörte Antwort des Tages im Saal Nummer 7 des Justizpalastes zu Agrigento. [...]

Cap Anamur: 6. Prozesstag

Die heutige Verhandlung wurde aufgrund der Erkrankung eines Richters kurzfristig abgesagt. Immerhin aber doch so rechtzeitig, daß die Angeklagten sich die Anreise nach Sizilien sparen konnten…

Nächster regulärer Verhandlungstermin ist schon am kommenden Montag, 19.3.2007.